Ab sofort können Bracheflächen für Fütterungszwecke genutzt werden.
Ab sofort dürfen Österreichs Bauern Stilllegungsflächen für Futterzwecke nutzen. Einen entsprechenden Antrag der LK Österreich hat das Landwirtschaftsministerium am Freitag positiv entschieden. Weiterlesen: Bracheflächen dürfen für Futterzwecke genutzt werden …
Die diesjährige Eliteversteigerung der österreichischen Schweinezuchtverbände findet am Montag, dem 14. Mai 2007 in der neu erbauten Versteigerungshalle Greinbach bei Hartberg (Steiermark) statt. Weiterlesen: Zuchteber: Eliteversteigerung in Hartberg …
Letzte Woche war es nicht möglich den Markt gänzlich zu räumen. Insbesondere in der Steiermark waren regional Überhänge feststellbar, berichtet die Schweinebörse. Weiterlesen: Schweinemarkt: Überdurchschnittliches Angebot …
Eber sollten nicht älter als drei bis vier Jahre werden, um den messbaren wirtschaftlichen Vorteil am Betrieb realisieren zu können.
Die österreichischen Zuchtverbände erzielen jährlich einen beachtlichen Zuchtfortschritt. So wurden beim Pietrain in den letzten fünf Jahren die Tageszunahmen um plus 30 g oder beim Edelschwein die Zahl der abgesetzten Ferkel um plus 0,5 Ferkel je Wurf gesteigert, berichtet die Schweinezucht Steiermark. Weiterlesen: Zuchtfortschritt beim Schwein verdoppelt …
Eber sollten nicht älter als drei bis vier Jahre werden, um den messbaren wirtschaftlichen Vorteil am Betrieb realisieren zu können.
Die österreichischen Zuchtverbände erzielen jährlich einen beachtlichen Zuchtfortschritt. So wurden beim Pietrain in den letzten fünf Jahren die Tageszunahmen um plus 30 g oder beim Edelschwein die Zahl der abgesetzten Ferkel um plus 0,5 Ferkel je Wurf gesteigert, berichtet die Schweinezucht Steiermark. Weiterlesen: Zuchtfortschritt beim Schwein verdoppelt …
"Die Rekordtrockenheit des heurigen Frühjahrs lässt vielfach die kommende Ernte schon im Saatbeet vertrocknen, was bei Mais, Rüben und Sommergetreide zu unwiederbringlichen Ausfällen führt", so Oberösterreichs Agrarlandesrat Dr. Josef Stockinger. Weiterlesen: Sorge um die kommende Ernte wächst …
Auch die Preise für Mager- und Vollmilchpulver steigen
Die EU-Interventionsbestände an Butter sind fast vollständig geräumt. Mitte April 2007 waren nur mehr 46 t für den freien Verkauf verfügbar. Noch vor einem Jahr stapelten sich 89000 t Butter in der Intervention. Weiterlesen: EU: Nur mehr 46 t Butter im Interventionslager …
Waldbauern sollten den Holzeinschlag aussetzen, empfiehlt LK Präsident Wutscher.
In Kärnten haben einige Sägewerke die Zufuhr von Holz aus dem eigenen Land gestoppt. Und das, nachdem sie die heimischen Waldbauern im gesamten letzten Jahr aufgefordert hatten, wegen Holzmangels längerfristig mehr Holz einzuschlagen. Agrarreferent Josef Martinz bezeichnet dieses Verhalten der Kärntner Sägewirtschaft als glatten Vertrauensbruch, meldet der Kärntner Bauer. Weiterlesen: Kärnten: "Schildbürgerstreich der Säger" …
Angesichts der anhaltenden Trockenheit in Österreich richtete heute der steirische Agrarlandesrat Johann Seitinger einen Appell an die Bevölkerung, sparsam mit dem Wasser umzugehen. Weiterlesen: Trockenheit: Seitinger mahnt zu sparsamen Umgang mit Wasser …
Rudi Vierbauch löst Hannes Tomic als Obmann bei Bio Austria ab.
Rudi Vierbauch ist auf der gestrigen Bundesdelegierten-Versammlung zum neuen Obmann von Bio Austria gewählt worden. Er löst Hannes Tomic ab, der sich nach 12-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit im Biolandbau (davon die letzten drei Jahre als Obmann von Bio Austria) wieder voll auf seinen Betrieb in der Nähe von Völkermarkt konzentrieren will. Weiterlesen: Bio Austria: Rudi Vierbauch ist neuer Obmann …
Die Schweinefleischproduktion in der EU wird nach Einschätzung der EU-Kommission heuer voraussichtlich um 1,1% zunehmen. Allerdings werde dieser höhere Fleischanfall durch den gestiegenen Schweinefleisch-Verbrauch innerhalb der Gemeinschaft kompensiert, teilt die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) mit. Weiterlesen: EU-Schweinefleisch-Produktion steigt weiter …
Die Maisintervention soll innerhalb von drei Jahren abgeschafft werden.
In der Frage, die Maisintervention in der EU ab 01. Juli dieses Jahres abzuschaffen, zeichnet sich eine Lösung ab. Eine Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten hat sich laut AIZ offensichtlich auf eine "sanfte" Abschaffung der Maisintervention in drei Jahren geeinigt. Für eine Entscheidung im Agrarministerrat fehle noch die Stellungnahme des Europäischen Parlaments. Weiterlesen: Maisintervention soll "sanft" abgeschafft werden …
Der europäische Bio-Milchmarkt ist derzeit von einer zunehmenden Nachfrage und steigenden Preisen gekennzeichnet. Laut Bioland, dem führenden ökologischen Anbauverband in Deutschland, erreichte Europas Bio-Milchproduktion im vergangenen Jahr eine Gesamtmenge von ungefähr 2,5 Mio. t, meldet das AIZ. Mit 460 Mio. kg habe Deutschland den größten Anteil, knapp gefolgt von Dänemark und Österreich. Weiterlesen: Bio-Milch: Europaweit höhere Nachfrage und Preise …
Lindner will seine Produktpalette heuer um eine Traktorbaureihe bis 125 PS vergrößern.
Im Herbst wird Lindner ein neues Traktormodell in der Klasse bis 125 PS auf den Markt bringen. Das kündigte heute Hermann Lindner an. Als Grund führte der Firmenchef an, dass Österreichs Landwirtschaft verstärkt auf leistungsstärkere Modelle setze. So sei die Sparte 101 bis 125 PS im Vorjahr um fast 42 % gestiegen. Derzeit ist der Geotrac 103 mit rund 100 PS das stärkste Pferd im Lindner-Stall. Weiterlesen: Lindner: Neuer Traktor bis 125 PS …
Für diese Woche erwartet die Schweinebörse eine ausgewogene Marktlage, sodass mit den Abnehmern eine unveränderte Notierung vereinbart wurde. Weiterlesen: Schweinemarkt: Frischfleischabsatz läuft gut …

Agrarwetter


Praxisfoto
Erdbeer-Ernte gestartet

Erdbeer

In diesen Tagen ist die heurige Erdbeersaison angelaufen. Es zeichnen sich sehr gute Qualitäten ab, heißt es in einer Pressemitteilung der LK Burgenland. Die Mengen sollen aber zum Teil unter dem Durchschnitt liegen. In der Erdbeer-Gemeinde Wiesen eröffnete Erdbeerbauer und Vizebürgermeister Christoph Ramhofer mit Erntehelfern die Erdbeersaison. Foto: LK Bgld, Leitgeb

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Ratgeber Grasschnitthöhe: Das sind die Folgen!

Video

Obwohl es seit Generationen bekannt ist: Der tiefe Schnitt bei der Grasernte bringt Schmutz ins Futter, gefährdet die Silagequalität und bremst den Wiederaufwuchs. Trotzdem sieht man Jahr für Jahr gelbe Grasstoppeln, und das auch bei Praktikern, die ihren Betrieb eigentlich im Griff haben. Sind die Folgen des Tiefschnitts vielleicht doch nicht so gravierend, wie immer gesagt wird? In einem Systemvergleich (top agrar-Ausgabe 5/2017) wollten wir wissen, wie stark sich die Grasrasur wirklich auswirkt.

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen