Einreichung des Mehrfachantrags erstmals online möglich

Laptop

Erstmals können die Landwirte in Österreich in diesem Jahr den Mehrfachantrag Flächen (MFA) online einreichen. Eine auf dem Internetserviceportal www.eama.at zu findende Anwendung bietet ab Montag dieser Woche die Möglichkeit, landwirtschaftliche Flächen zu verwalten und die jeweiligen Beihilfen elektronisch zu beantragen. Allerdings müssen Antragsteller, die noch keinen Zugang zum Portal haben oder ihren PIN-Code vergessen haben, eine neue Berechtigung anfordern, die per Post zugesandt wird.

Eine Online-Beantragung des MFA ist nicht möglich, wenn diesem folgende Formulare beziehungsweise Unterlagen beigelegt werden müssen: Antrag auf Kompression der Zahlungsansprüche (ZA), manuelle Beantragung der Einheitlichen Betriebsprämie (EBP), Saatgutnachweis für Hanf, Projektbeschreibung Forst, Bestätigungen aufgrund einer Grundinanspruchnahme-Herausnahme aus der landwirtschaftlichen Nutzung, Maßnahmen-Übernahmen aus dem Österreichischen Agrarumweltprogramm (ÖPUL), Verträge zur Saatgutvermehrung, Anträge von Klienten sowie Futterflächen-Verringerungen auf Almen. Ebenfalls ausgenommen sind Betriebe, deren Stammdaten nicht korrekt sind, wenn eine vollständige Digitalisierung nicht möglich ist oder wenn bei Steilstufenangaben manuelle Korrekturen durchgeführt werden müssen.

Schlagworte

online, erstmals, MFA, manuelle, Beantragung, Steilstufenangaben, EBP, Saatgutnachweis, Zahlungsansprüche, Mehrfachantrag

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden