Rinder auf der Alm
Die Kärntner Landesregierung hat heute einen Schlussstrich unter die fünf Jahre dauernde Thematik "Almfutterflächen-Bewertung" gezogen. 1,15 Mio. Euro werden für jene Landwirte freigegeben, deren Almfutterflächen ohne Eigenverschulden falsch bewertet wurden. Das teilte Agrarlandesrat Christian Benger mit. Weiterlesen: Kärnten regelt Rückerstattung von Strafzahlungen für Almbewirtschafter …
Biene
Einmal auf das Mähen der Wiesen verzichten oder den Rasen etwas höher werden lassen. Das sind Vorschläge der FPÖ, die vergangene Woche im Nationalrat für mehr Bewusstseinsbildung beim Bienenschutz aufgerufen hat. Weiterlesen: Nationalrat ruft zum Bienenschutz auf …
Sollte es zu einem Totalverbot von Glyphosat kommen, könnte dies zu einem Aus für konservierende Bodenbearbeitungs- und Direktsaatsysteme führen und schwerwiegende Folgen für die Ackerbauern nach sich ziehen. Davor hat der Leiter der Geschäftseinheit Pflanzenschutz bei Monsanto, Stefan Kocher, gewarnt. Weiterlesen: Kocher: Glyphosat für eine nachhaltige Landbewirtschaftung alternativlos …
Weltweit haben extreme Regenfälle in den vergangenen 30 Jahren zu immer neuen Rekorden geführt. Bis 1980 lassen sich die Schwankungen in der Häufigkeit von Starkregen mit natürlichen Faktoren erklären. Für die jüngste Zeit aber haben Wissenschaftler einen klaren Aufwärtstrend solcher Regenfälle entdeckt. Weiterlesen: Rekordregenfälle nehmen zu …
Im Sommer 2014 wurde der neue Deichselanhänger DA 34 „Roadrunner" vorgestellt und die ersten Serienfahrzeuge sind seitdem erfolgreich im Einsatz. Nun bringt Krampe eine zweiachsige, neue Version des „Roadrunners“ auf den Markt. Weiterlesen: Jetzt auch auf zwei Achsen – der Krampe DA 24 „Roadrunner“ …
Das EU-Parlamemt hat sich dafür ausgesprochen, die natürlichen Ressourcen effizienter zu nutzen. In einer Entschließung plädiert das Hohe Haus für verbindliche Ziele zur Verringerung der Abfallmenge, überarbeitete Vorschriften zum Ökodesign sowie Maßnahmen, die das Wirtschaftswachstum vom Ressourcenverbrauch entkoppeln Weiterlesen: Systemwandel hin zur Kreislaufwirtschaft gefordert …
Da weltweit der Einsatz von Antibiotika in der Humanmedizin und der Tierhaltung weiter zunimmt, steigt auch die Gefahr der Entstehung von Bakterien mit übertragbaren Resistenzen gegen diese Wirkstoffe, und zwar nicht nur in Krankenhäusern und Tierställen, sondern auch in der Umwelt. Weiterlesen: Gefahr der Antibiotikaresistenzen steigt weiter …
Einer Entscheidung der Europäischen Kommission zur Wiederzulassung des Pflanzenschutzmittelwirkstoffs Glyphosat werden weitere Untersuchungen durch wissenschaftliche Organisationen und Behörden vorangehen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis90/Die Grünen hervor. Weiterlesen: Weitere Untersuchungen zu Glyphosat angekündigt …
Wichtige Agrarprodukte sind auf dem Weltmarkt im Mittel so günstig zu haben wie lange nicht mehr. Weiterlesen: Weltmarktpreise für Agrarprodukte weiter gesunken …
Auf der Potato Europe am 2. und 3. September in Belgien stellt AVR seine neuesten Kartoffelroder, den Puma 3 und den Spirit 9200 Varioweb, der Öffentlichkeit zum ersten Mal bei einer Live-Rodungsdemo vor. Darüber hinaus werden die AVR-Dammfräsen präsentiert sowie die neue ausklappbare Fräse und die AVR-Ernteanlage. Weiterlesen: AVR führt auf der Potatoe Europe Neuheiten vor …

Agrarwetter


Praxisfoto

Frisches Getreide nicht gleich füttern! Mastschweine
Frisch geerntetes Getreide kann bei Schweinen zu schwerwiegenden Verdauungsstörungen führen. Bei Sauen sind zudem Fruchtbarkeitsprobleme möglich. Der Grund sind Entquellungsvorgänge während der „Schwitzphase“, die mikrobielle Stoffwechselprozesse in Gang setzen. Warten Sie deshalb mit dem Verfüttern der neuen Ernte mindestens zwei, besser vier Wochen. Bei Futterengpässen kann das Frischgetreide langsam mit alterntiger Ware gemischt werden.

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Bomford Dyna-Drive: Bodengetriebene Fräse im Test

Video

Bomford hat seinen Doppelzinkenrotor Dyna-Drive überarbeitet. top agrar konnte das bodenangetriebene Gerät für die flache Bearbeitung im Frühjahr 2015 ausgiebig testen.

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs