Gerhard Nowotny mit Hans-Kudlich-Award ausgezeichnet

Gerhard Nowotny vom Passauerhof in Wilhering OÖ, langjähriger Landwirtschaftskammerrat, Bundes- und Landesobmann des Bauernverbandes, wurde für seine ehrenamtliche Tätigkeit und großen Verdienste für die Bauernschaft in Österreich mit dem Hans-Kudlich-Award ausgezeichnet.

ÖR Johann Großpötzl (l.) und ÖR Karl Keplinger freuten sich mit dem Preisträger und UBV Ehrenobmann Gerhard Nowotny. (Bildquelle: Unabhängiger Bauernverband)

In einem festlichen Rahmen mit den Gastrednern DI Walter Kudlich, Ing. Franz Schachinger und ÖR Adolf Riautschnig wurde Gerhard Nowotny am 4. August 2019 in Taufkirchen/Pram der Hans-Kudlich-Award verliehen. ÖR Johann Großpötzl konnte zahlreiche Gäste aus Kultur, Politik und Landwirtschaft begrüßen und ÖR Karl Keplinger trug die Laudatio vor.

Immer für Entlohnung nach erbrachter Arbeit gekämpft

Gerhard Nowotny wurde 1928 in Wien geboren und stammt aus einer Akademikerfamilie aus Mähren. Sein Vater kaufte nach dem Krieg den Passauerhof in Wilhering, den er später übernahm. Nowotny besuchte das Gymnasium in Linz und die Landwirtschaftsschule in Otterbach. 1952 besuchte der Preisträger eine Werbeveranstaltung des Bauernverbandes. Er war neugierig, und war fasziniert von den präsentierten Ideen und Idealen, und so wurde er Mitglied.

In seiner aktiven Zeit war Nowotny als Versammlungsredner sehr viel unterwegs, organisierte unzählige Protestkundgebungen und hat beim Gründen von Landesgruppen mitgewirkt. Zusätzlich war er von 1967 bis 1993 Mitglied der Vollversammlung in der Landwirtschaftskammer OÖ, wo er immer hoch angesehen und geschätzt war.

Außerdem war er ein ausgezeichneter Redakteur. In mehr als 50 Jahren hatte es Nowotny in unglaublicher Disziplin fertig gebracht, trotz drängender Erntetermine und anstehender Feld- und Hofarbeiten, Monat für Monat die Mitgliederzeitung herauszubringen. Es war Nowotnys Verdienst, ständig über die Bauernzeitung am Gewissen der Agrarpolitiker gerüttelt zu haben, und zwar mit großem Sachverstand und beeindruckender Konsequenz.

Gerhard Nowotny verlangte immer wieder eine kostengerechte Entlohnung auf Grund der tagtäglich erbrachten Arbeit. Für diesen unermüdlichen und tatkräftigen Einsatz als exzellenter Redner und Schreiber wurde er mit dem Hans-Kudlich Award ausgezeichnet.

Der UBV stiftet den neuen Hans-Kudlich-Award, der 2019 erstmals verliehen wurde. Mit diesem Preis sollen in Zukunft vor allem ehrenamtlich tätige Landwirte ausgezeichnet werden, die sich über viele Jahre hinweg große Verdienste um die Bauernschaft erwarben. -UBV-

Artikel geschrieben von

Torsten Altmann

Schreiben Sie Torsten Altmann eine Nachricht

"Das 'S' auf S-Budget-Butter sollte für Solidarität stehen"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen