APV mit Rekordumsatz

apv_pneum.saegeraet

Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete die Firma APV mit über 6 Mio. € den höchsten Umsatz der Firmengeschichte. Das Umsatzplus im Vergleich zum Jahr 2010 machte gut + 70% aus, berichtet die Firma in einer Presseaussendung.

Mit  Neuentwicklungen im Bereich Grünlandtechnik, den Weiterentwicklungen im Bereich pneumatische Sägeräte und der laufenden Präsenz bei nationalen und internationalen Messen habe das APV Innovations- und Expansionswillen gegenüber den Marktbegleitern bewiesen.

Der Exportanteil der technischen Produkte habe etwa 85% betragen, die wichtigsten Exportmärkte seien Deutschland, Großbritannien, Polen, Dänemark, Holland und Frankreich. Besonderes Augenmerk habe man auf den Aufbau des russischen und rumänischen Markts gelegt, beide Länder würden zu den Hoffnungsträgern für die kommenden Saisonen zählen.

Im Jahr 2011 wurde intensiv in den Aus- und Umbau des Standorts in Dallein (Waldviertel, Niederösterreich) investiert. Das Lager und die Produktion wurden wesentlich vergrößert, um kurze Lieferzeiten auch bei überdurchschnittlich guter Auftragslage gewährleisten zu können, heißt es weiter im Bericht.

Der starke Januar 2012 lasse auf ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr für APV schließen. Hauptaugenmerk für den Vertrieb in der kommenden Saison liege auf der Grünland-Technik mit  Grünlandstriegeln zur Wiesenpflege und pneumatischen Sägeräten zur Grasnachsaat, so die Firma.

www.apv.at


Schlagworte

APV, Firma, Geschäftsjahr, kommenden, Firmengeschichte, laufenden

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden