REPORTAGE 3

A2-Milch und Wagyu-Rinder Premium

Der Gschtraffhof von Markus Rier (28) und seiner Familie liegt auf 1260m in Kastelruth nahe dem bekannten Skigebiet Seiseralm. Die steilen Wiesen rund um den Hof werden dreimal im Jahr gemäht und das Gras zu Heu getrocknet. Dennoch kann Rier die Milch seiner 15 Kühe (8300kg Milch) nicht als Heumilch vermarkten, da seine Abnehmermolkerei Brimi diese Milchsorte in seinem Gebiet nicht sammelt.

Statt auf Masse setzt der begeisterte Fleckviehzüchter lieber auf Klasse: „Wir sind von der Fläche begrenzt, Futter zukaufen will ich nicht. Lieber möchte ich meinen eigenen Kreislauf ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Greil

Schreiben Sie Greil eine Nachricht

Droht jetzt Verbot der Vollspaltenböden?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen