Neuerliche Panne bei Photovoltaik-Förderstart

Mit Spannung wurde der Start der Fördervergabe, der heuer von Silvester Mitternacht auf 2. Jänner um 10 Uhr verschoben wurde, erwartet. Tausende Förderwerber saßen allerdings vor einer Website, die nicht geöffnet werden konnte.

PVA-Präsident Hans Kronberger ärgert sich über eine neuerliche Panne bei der Antragstellung. (Bildquelle: )

Hans Kronberger: Die Antragsteller waren an die Chaosnacht vom 1. Jänner 2013 erinnert als die Computer verrückt spielten."  Im Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) waren alle Telefonleitungen mit Beschwerde- und Hilfeanrufen voll ausgelastet.

Von Seiten der OeMAG sei laut PVA zu erfahren gewesen, dass man aus Sicherheitsgründen den Start auf 12 Uhr verschoben habe, da das Rechenzentrum möglicherweise durch äußere Angriffe gefährdet war. Man spricht sogar von einem Hackerangriff auf das System. Der PVA empfiehlt den Antragstellern durchzuhalten und es zu Mittag neuerlich zu versuchen, aktuelle Informationen werden folgen.

   



 

Artikel geschrieben von

Torsten Altmann

Schreiben Sie Torsten Altmann eine Nachricht

Gute Biene, böser Bauer - diktiert die Biene die Agrarpolitik?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen