Ferkelpreis klettert auf 2,60 Euro je kg

Ferkel
In der aktuellen Vermarktungswoche von 23. bis 29. Jänner 2017 steigt die Ferkelnotierung auf 2,60 Euro je kg. Foto: Archiv

Ein geringes Angebot an Ferkeln sowie eine regen Nachfrage führen dazu, dass die Ferkelnotierung diese Woche um 10 Cent auf 2,60 Euro je kg erhöht werden konnte. Auch in den nächsten Wochen soll sich an der derzeitigen Marktlage nichts ändern.

Am europäischen Ferkelmarkt hält die knappe Versorgungslage nicht nur an, sondern weitet sich aktuell neuerlich aus. Auf der einen Seite fällt das frische Angebot noch niedriger als in den Vorwochen aus, auf der anderen Seite bleibt die Nachfrage auf hohem Niveau. Die sehr niedrigen Temperaturen verschärfen diese Situation zusätzlich. Für die nächsten Wochen gibt es keine Anzeichen einer Änderung dieser Marktlage, so die Einschätzung von Johann Stinglmayr, VLV Ferkelringe.

Am heimischen Ferkelmarkt überwiegen ebenfalls knappe Angebotsverhältnisse, wobei der Grad der Unterversorgung von Bundesland zu Bundesland variiert. Der Notierungspreis verbessert sich um 10 Cent auf 2,60 Euro je kg.

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden