Rapsernte
Die diesjährigen Ernteerträge bei Getreide und Raps liegen aufgrund der Trockenheit deutlich unter der Norm. Auch Mais, Sojabohne, Sonnenblume und Zuckerrüben leiden unter dem Wassermangel. Hier werden bereits jetzt bei Ausbleiben von genügend Regen hohe Mindererträge bis vereinzelt sogar Missernten erwartet, so die AMA in einem Zwischenbericht zur laufenden Getreideernte. Weiterlesen: Ernte 2017: Geringe Erträge und vereinzelt auch mindere Qualitäten …
Getreide
Dieser Woche notierte Premiumweizen mit 206 bis 210 Euro und 208 Euro/t im Mittel des Preisbandes als erster Brotweizen aus der Ernte 2017 an der Wiener Produktenbörse. Damit etablierte sich der Kassamarktpreis für den Aufmischweizen um 17,5% über den Vorjahrespreisen. Weiterlesen: Weizenpreis 17,5% über Vorjahresniveau …
14.07.2017
kaelberbox_kerbl
Die Kälberbox von Kerbl sorgt dafür, dass das Kalb viel frische Luft erhält, aber keiner Zugluft ausgesetzt wird. Weiterlesen: Erhöhte Kälberbox …
Holz
Die österreichische Sägeindustrie findet nach wie vor gute Absatzmöglichkeiten auf den Schnittholzmärkten vor. Infolgedessen ist die Nachfrage nach frischem Nadelsägerundholz bei unterschiedlicher Bevorratung rege. Fallweise kann es zu Engpässen bei Rundholzfrächtern kommen. Weiterlesen: Holzmarkt: Frisches Nadelsägerundholz ist weiterhin gefragt …
Rupprechter
Ab 2018 dürfen Lebensmittel, die das AMA-Gütesiegel tragen, kein Palmöl enthalten. Das kündigte Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter in der gestrigen Sitzung des Nationalrates an. Die Gespräche mit der AMA dazu hätten bereits stattgefunden. Weiterlesen: Aus für Palmöl in Produkten mit AMA-Gütesiegel …
Mastschweine
Preisrücknahmen in Deutschland bringen auch den heimischen Schweinemarkt unter Druck. Obwohl der Lebendmarkt geräumt ist, sinkt die Notierung somit um 3 Cent. Weiterlesen: Schweinemarkt: Preise weiter unter Druck …
In den USA haben sich Agrarverbände wiederholt gegen neue Handelsbeschränkungen ausgesprochen. Sie warnten US-Handelsminister Wilbur Ross, dass sich Beschränkungen für Stahl- und Aluminiumimporte auch negativ auf den Agrarhandel auswirken könnten. Weiterlesen: Handelsbeschränkungen: US-Agrarverbände warnen vor Vergeltungsmaßnahmen …
Weinköniginnen
Katja Silberschneider aus Eichberg Trautenburg bei Leutschach wird als Katja I. in den kommenden beiden Jahren den Menschen die Facetten und Eigenschaften des steirischen Weines näherbringen. Die 21-Jährige stammt von einem Weinbaubetrieb, der sich auch mit der Klapotetzerzeugung beschäftigt, und studiert derzeit am Campus 02 - International Marketing & Sales Management. Weiterlesen: Die Steiermark hat neue Weinhoheiten …
Mastschweine
In den Schweinestallungen und im Schlachtbetrieb eines Kärntner Traditionsbetriebes sind erhebliche Missstände öffentlich gemacht worden. Schweine, die dicht gedrängt zentimeterhoch im Kotschlamm stehen, völlig verdreckte Futterrinnen, Überreste toter Schweine und bereits skelettierte Tiere in den Stallungen wollen Tierschutzaktivisten gefilmt haben. Die Behörde ermittelt, es gilt für den Betrieb die Unschuldsvermutung. Weiterlesen: Kärnten: Missstände in Schweinebetrieb aufgedeckt …
Grünland Rundballen
Um 14% sind die Einkommen in der Land- und Forstwirtschaft im Jahr 2016 laut Grünem Bericht gestiegen. Damit lagen die Einkünfte im Vorjahr je Betrieb bei durchschnittlich 28.042 Euro. Neben der Marktentwicklung, den guten Vegetationsbedingungen sollen die Hilfszahlungen nach der Milchmarkt- und Schweinemarktkrise zur positiven Entwicklung beigetragen haben. Weiterlesen: Landwirtschafltiche Einkommen um 14% gestiegen …
Frankreichs Getreideernte wird ein Viertel über Vorjahr taxiert, die Weichweizenernte sogar 31 % größer. Das kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Erträge trotzdem häufig unterdurchschnittlich ausfallen. Auch beim Raps sieht es nicht besser aus. Weiterlesen: Frankreich: Nach Katastrophenjahr jetzt Durchschnittsernte …
Katar will aufgrund der Blockaden seiner Nachbarländer unabhängiger von Importen werden. Aus diesem Grund will ein Unternehmer 4000 Milchkühe importieren. Nun hat ein Händler aus Budapest die ersten 165 Tiere per Flugzeug geliefert. Es sind Holstein-Kühe aus deutscher Zucht. Weiterlesen: Erste deutsche Milchkühe in Katar angekommen …
Agrana
Der Umsatz des Zucker-, Stärke- und Fruchtunternehmes Agrana erhöhte sich im ersten Quartal (1. März bis 31. Mai 2017) leicht um 2,8 % auf 684,2 Mio. €. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) lag mit 69,8 Mio. € um 48,5 % deutlich über dem Ergebnis des ersten Vorjahres-Quartals. In den Segmenten Stärke und Frucht verbesserte Agrana ihre Ergebnisse. Weiterlesen: Agrana-EBIT im ersten Quartal 48,5% über dem Vorjahr …
Die EU-Kommission will in den kommenden Wochen oder Monaten eine Entscheidung zu der gentechnisch veränderten (GV) Sojasorte DAS-68416-4 treffen. Das Verfahren für die Zulassung der herbizidtoleranten Sojasorte von Dow-Agro-Science sei weit gediehen, erfuhr aiz.info von der Brüsseler Behörde. Weiterlesen: EU-Kommission kurz vor Zulassung einer GV-Sojasorte …
Strasser und Totschnig
Heute wurde Georg Strasser offiziell als Nachfolger von Jakob Auer ernannt. Der Milchviehhalter aus dem Mostviertel will als Bauernbund-Präsident vor allem die Kooperation mit den bäuerlichen Organisationen und Institutionen verstärken und die Bundesländer mit einbeziehen. Zudem wird Norbert Totschnig Johannes Abentung als Bauernbunddirektor nachfolgen. Weiterlesen: Georg Strasser wird neuer Bauernbund-Präsident …

Agrarwetter


Praxisfoto
Der Maiswurzelbohrer schädigt wieder

Diabrotica

Erste Schäden an Maispflanzen durch den Maiswurzelbohrer sind jetzt schon zu sehen. Hier ein aktuelles Bild aus der südlichen Steiermark. Berater empfehlen daher, die Bestände regelmäßig zu kontrollieren und - wenn nötig - mit Insektizid zu behandeln. Ebenso sollen schon jetzt Maßnahmen für das kommende Jahr abgestimmt werden, wie z.B. die Larvenbekämpfung. Foto: Kraml

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Ratgeber Grasschnitthöhe: Das sind die Folgen!

Video

Obwohl es seit Generationen bekannt ist: Der tiefe Schnitt bei der Grasernte bringt Schmutz ins Futter, gefährdet die Silagequalität und bremst den Wiederaufwuchs. Trotzdem sieht man Jahr für Jahr gelbe Grasstoppeln, und das auch bei Praktikern, die ihren Betrieb eigentlich im Griff haben. Sind die Folgen des Tiefschnitts vielleicht doch nicht so gravierend, wie immer gesagt wird? In einem Systemvergleich (top agrar-Ausgabe 5/2017) wollten wir wissen, wie stark sich die Grasrasur wirklich auswirkt.

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen