Wenn Sie 2008 Rinder, Schweine oder andere Tiere über eine Strecke von mehr als 65 km zu Auktionen etc. transportieren wollen, benötigen Sie dafür einen EU-konformen Befähigungsnachweis. Weiterlesen: Tiertransporte: Bis Ende Dezember Befähigungsnachweis holen! …
3,7 Ct mehr pro Bioei fordert Bio Austria vom Handel. Foto: Baumann
"Bio-Legehennenhalter können nicht mehr kostendeckend arbeiten. Der Handel muss diese Mehrkosten raschest abgelten!" Dies fordert heute Bio Austria-Obmann Rudi Vierbauch in einer Aussendung. Weiterlesen: Bio-Eierproduzenten schlagen Alarm …
Die Zahl der Milcherzeuger in den 25 Ländern der EU ist im Quotenjahr 2006/07 auf knapp unter 810000 gesunken. Das waren rund 70800 oder 8% weniger Milchlieferanten als im Jahr davor. Weiterlesen: 8 % weniger Milchbauern in der EU …
Das bisher in Oesterreich geltende Betriebspraemienmodell wird es nach den Vorstellungen Bruessels ab 2013 nicht mehr geben.
Der heute in Brüssel vorgestellte 'Health Check', also die Zwischenbewertung der EU-Agrarpolitik, sieht einige gravierende Änderungen für Österreichs Landwirte vor. Nach Informationen aus dem Landwirtschaftsministerium sind folgende Änderungen nach den Brüsseler Planungen vorgesehen: Weiterlesen: Health Check: Ab 2013 kein Betriebsprämienmodell mehr? …
Kurz nachdem er bei Oberösterreichs ÖVP-Agrarlandesrat Josef Stockinger in Ungnade gefallen und aus dem Bauernbund rausgeschmissen worden ist, wird Leo Steinbichler von Wirtschaftsbund-Präsident Christoph Leitl in seiner Organisation als Mitglied aufgenommen. Weiterlesen: Leitl nimmt Steinbichler in Wirtschaftsbund auf …
Wie geht's weiter mit der Milchquote und wie kann die Milch künftig gebündelt werdenZu diesem Themenkomplex lädt der Milcherzeugerverein Inntal am 23. November 2007 um 20.00 Uhr in den Gh. Post in Strass im Zillertal ein. Als Referent tritt Romuald Schaber, Präsident des "European Milk Board" und des "Bundesverbandes deutscher Milchviehhalter", auf. Weiterlesen: Wie geht's weiter mit der Milchquote? …
In Österreich wurden in der vergangenen Woche Rekordschlachtzahlen erreicht. Aufgrund der auch hierzulande kräftig genutzten Lagerhaltung sowie gut laufender Exporte nach Osteuropa bei gleichzeitig hohem Rohstoffbedarf sowie einer auf Volllast fahrenden Fleischindustrie war es kein Problem, die Höchstmenge abzusetzen. Weiterlesen: Schweine: Notierungen um 2 Cent angehoben …
Die Rundholzpreise sind auf ansprechendem Niveau, so die LK Oesterreich.
Die Rundholzpreise sind deutlich gestiegen und liegen auf ansprechendem Niveau. Dies geht aus dem jüngsten Holzmarktbericht der Landwirtschafts-kammer Österreich hervor. Allerdings engen die angespannten Schnittholz-märkte und die gegenüber dem Vorjahr deutlich geringeren Preise für Sägenebenprodukte den Spielraum für weitere Preisverbesserungen beim Rundholz ein. Weiterlesen: Holzmarkt: Rundholzpreise gestiegen …
In Deutschland ist der Verkauf von Lebensmitteln unter dem Einstandspreis künftig grundsätzlich verboten. Das hat der Bundestag gestern beschlossen. Weiterlesen: Deutscher Bundestag verbietet Dumpingpreise für Lebensmittel …
Die Tariflauflaufzeiten sollen laut dem Vorschlag bis zu 15 Jahre betragen. Opposition und Interessenvertreter fordern dagegen Laufzeiten wie sie im deutschen EE-Gesetz festgelegt sind. Foto: Fachverband Biogas
Die Eckpunkte der Novelle zum Ökostromgesetz hat heute Wirtschaftsminister Martin Bartenstein vorgestellt. Mit dem neuen Ökostromgesetz soll der Ausbau von Anlagen zur Stromgewinnung aus erneuerbaren Energieträgern bis 2015 auf 15 % der Gesamtmenge angehoben werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werde die Deckelung der Ökostrom-Zuschüsse von derzeit 17 Mio. auf 21 Mio. € pro Jahr angehoben, so Bartenstein. Weiterlesen: Eckpunkte zum neuen Ökostrom-Gesetz auf dem Tisch …
Die diesjährigen oberösterreichischen Schweinetage finden am Mittwoch, 21. November und am Donnerstag, 22. November 2007 in Wels statt. Diskutiert werden brisante Themen wie  "Ferkelmarkt im Keller -; Was tun?", Futterkosten und Rechtssicherheit im Stallbau. Weiterlesen: OÖ Schweinetage 2007 …
Fendt verzeichnet im bisherigen Jahresverlauf 44 mehr zugelassene Traktoren als im Vorjahr. Foto: Altmann
Mit 5767 neu zugelassenen Standard-Traktoren von Jänner bis Oktober 2007 zeigt die Zulassungsstatistik rote Vorzeichen im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum, als 5815 Traktoren angemeldet wurden. Weiterlesen: Traktorzulassungen im Oktober rückläufig …
IG Milch-Obmann Ewald Gruenzweil wehrte sich heute gegen die Vorwuerfe von Agrarlandesrat Josef Stockinger.
Die IG-Milch wehrte sich heute in einer Pressekonferenz in Linz gegen Vorwürfe von Agrarlandesrat Josef Stockinger, wonach sie ein "Auseinanderdividieren" der heimischen Bauern betreibe. Das sei falsch, man wolle vielmehr eine Spirale in Gang setzen, um die Erzeugerpreise in die Höhe zu bringen, erklärte Obmann Ewald Grünzweil laut ÖO-ORF online. Weiterlesen: Grünzweil: "Wollen lediglich Erzeugerpreisspirale in Gang setzen" …
Das Amt des Kammerobmannes will Leo Steinbichler nicht kampflos aufgeben.
Bei der gestrigen Landesvor-standssitzung wurde der Rauswurf Leo Steinbichlers aus dem Bauernbund beschlossen (siehe auch weiter unten). Für Bauernbund-Direktor Andreas Gaisbauer ist damit auch völlig klar, dass er sein Amt als Kammerobmann verliert. Weiterlesen: Steinbichler: "Bleibe Kammerobmann!" …
Die Landfrisch Molkerei in Wels erhöht rückwirkend mit 1. November bis einschließlich Dezember den Preis für konventionelle Milch um 4,46 Ct auf 43 Ct/kg (netto, ohne Landeszuschuss). Der Biozuschlag erhöht sich ebenfalls, und zwar um 1,15 Ct auf 7,6 Ct netto. Biobauern erhalten damit einen Milchpreis ab November von 50,61 Ct/kg (netto, ohne Landeszuschuss). Das teilte das Unternehmen heute gegenüber top agrar mit. Weiterlesen: Landfrisch erhöht ab 1. November auf 43 Ct/kg netto …

Agrarwetter


Praxisfoto
Der Maiswurzelbohrer schädigt wieder

Diabrotica

Erste Schäden an Maispflanzen durch den Maiswurzelbohrer sind jetzt schon zu sehen. Hier ein aktuelles Bild aus der südlichen Steiermark. Berater empfehlen daher, die Bestände regelmäßig zu kontrollieren und - wenn nötig - mit Insektizid zu behandeln. Ebenso sollen schon jetzt Maßnahmen für das kommende Jahr abgestimmt werden, wie z.B. die Larvenbekämpfung. Foto: Kraml

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Ratgeber Grasschnitthöhe: Das sind die Folgen!

Video

Obwohl es seit Generationen bekannt ist: Der tiefe Schnitt bei der Grasernte bringt Schmutz ins Futter, gefährdet die Silagequalität und bremst den Wiederaufwuchs. Trotzdem sieht man Jahr für Jahr gelbe Grasstoppeln, und das auch bei Praktikern, die ihren Betrieb eigentlich im Griff haben. Sind die Folgen des Tiefschnitts vielleicht doch nicht so gravierend, wie immer gesagt wird? In einem Systemvergleich (top agrar-Ausgabe 5/2017) wollten wir wissen, wie stark sich die Grasrasur wirklich auswirkt.

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen