Für eine freiwillige Milchquotenerhöhung hat sich heute der Agrarausschuss des Europäischen Parlaments ausgesprochen. Danach sollten die EU-Mitgliedstaaten selbst entscheiden, ob sie im Wirtschaftsjahr 2008/09 ihre nationale Quote um 2% aufstocken, um einer wachsenden Nachfrage genügen zu können. Weiterlesen: 2 %ige Milchquoten-Erhöhung auf freiwilliger Basis? …
NÖ Agrarlandesrat Josef Plank beschwert sich in einer Aussendung über das Bundesdenkmalamt. Grund ist ein Bericht in der heutigen Kronen Zeitung, wonach ein Zimmerwirt eine bestehende Solaranlage mit der Begründung, "das ,Weltkulturerbe Wachau‘ sei in Gefahr", nach drei Jahren wieder abbauen soll. Weiterlesen: NÖ: Denkmalamt gegen Sonnenkollektoren …
In Österreich verlief der Schlachtschweineverkauf zuletzt durchwegs flott, berichtet die Schweinebörse. Der seit Wochen auf Hochtouren laufende Winterfremdenverkehr ist diesem Faktum sicherlich zuträglich. Export- und industrieorientierte Schlachtunternehmen berichten allerdings über Probleme beim Umsetzen der gestiegenen Preise. Vor dem Hintergrund eines deutlich gestiegenen Angebotes wurde unverändert fixiert. Weiterlesen: Schweinemarkt: Flotter Absatz, weitere Tendenz stabil …
Die Zahl der Milchproduzenten in der Schweiz ist im Milchjahr 2006/2007 um 3,4 % auf 29172 Bauern gesunken. Das sind fast ein Viertel Milchbauern weniger als noch zu Beginn des Jahrtausends, so die Basler Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW). Weiterlesen: Schweiz: Weniger als 30000 Milchviehbetriebe …
Ein neues Reinigungs-Verfahren von kaltgepresstem Rapsoel stellte gestern Waldland-GF Gerhard Zinner (l.) gemeinsam mit Agrarlandesrat Josef Plank (r.) und dem Pflanzenoelexperten Thomas Kaiser vor. Foto: Milota
Die Firma Waldland hat ein spezielles Verfahren zur Herstellung von treibstoff-tauglichem Pflanzenöl entwickelt. Geschäftsführer Gerhard Zinner stellte das europaweit einzigartige NÖ-Patent gestern gemeinsam mit dem deutschen Pflanzenöl-experten Dr. Thomas Kaiser und Umweltlandesrat Josef Plank vor. Weiterlesen: Waldland: Reinigungs-Patent für Pflanzenöl …
Ein ersatzloses Auslaufen der Milchquote würde die Produktion teilweise in Großbetriebe und Gunstlagen anderer Länder verlagern. Die Nutzung von natürlichem Grünland und damit die Pflege der Kulturlandschaft in weiten Teilen des Landes würde gefährdet. Mit diesen schwerwiegenden Argumenten verlangte Hannes Hendl, Präsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich, heute eine Art Milchmengenregelung für Bauern auch nach dem wahrscheinlichen Auslaufen der Quote im Jahr 2015. Weiterlesen: Herndl: Milchmengenregelung für Bauern auch nach 2015 unverzichtbar …
Die Kassapreise für Weizen befestigten sich diese Woche in Österreich neuerlich leicht. Die Wiener Börse für Landwirtschaftliche Produkte registrierte einen neuerlichen Kursanstieg. Die Notierungen für Qualitäts- und Premiumweizen halten sich weiterhin etwa ambzw. sogar eine Spur über dem Niveau der vordersten Terminkurse an der MATIF. Weiterlesen: Feste Tagespreise für Weizen der Ernte 2008 …
Bestehende Verträge über die Einlagerung von Schweinefleisch können um bis zu drei Monate verlängert werden. Dies hat die EU-Kommission am Donnerstag im Verwaltungsausschuss für Schweinefleisch in Brüssel beschlossen. Weiterlesen: EU: Lagerbeihilfen für Schweinefleisch verlängert …
Bei einer Preissenkung von 4 Cent verlieren sowohl durchschnittliche biologische als auch konventionelle Milchbetriebe ueber 2000 € pro Jahr, warnt Bio Austria-Obmann Rudi Vierbauch.
"Grundsätzlich sind Preissenkungen seitens des Lebensmittelhandels zu begrüßen. Sie tragen zur Beruhigung und Versachlichung der Diskussion bei. Sollten die Preissenkungen jedoch an vorgelagerte Produktionsbereiche weitergegeben werden, können sowohl biologische wie auch konventionelle Milchbauern dabei enorme Einkommensverluste erleiden", so heute Rudi Vierbauch, Obmann von Bio Austria, zur aktuellen Debatte rund um die Lebensmittelpreise und insbesondere der aktuellen Milchpreisabsenkung im Handel. Weiterlesen: Vierbauch: "Preis-Aktionismus gefährdet biologische wie konventionelle Milchbauern!" …
Wie entwickelt sich die Situation für Österreichs Landwirte in ZukunftWie gestalten sich künftig die Märkte für landwirtschaftliche RohstoffeMit welchen Strategien passen Landwirte ihre Betriebe an die veränderten Marktbedingungen anDiese Fragen stehen im Mittelpunkt des 1. DLG-Unternehmertages in Österreich, den die Deutsche  Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) gemeinsam mit den österreichischen Maschinenringen unter dem Generalthema "Märkte im Wandel - Neue Herausforderungen für Landwirte" am 28. Februar 2008 in Waidhofen/Ybbs durchführt. Weiterlesen: 1. DLG-Unternehmertag in Österreich …
Manche Angebote von Holzkaeufern koennen nur als unmoralisch abgelehnt werden.
"Der Windwurf Paula hat in Österreich offenbar nicht nur Bäume, sondern auch die Regeln des Holzmarktes durcheinandergewirbelt. Da es um ein begrenztes Ereignis im europäischen Markt handelt, ist ein Preissturz am österreichischen Rundholzmarkt keinesfalls gerechtfertigt", so der Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich, DI Felix Montecuccoli in einer Aussendung. Weiterlesen: Montecuccoli: "Paula kein Grund für Preissturz " …
Rund 870 Aussteller zeigen von 7. bis 9. März auf der Energiesparmesse in Wels, was Bauherren, Sanierer und Hausbesitzer als umweltbewusste Bürger beim Energieverbrauch und bei Schadstoffemissionen im Einzelnen tun können und wie sie dabei noch auf Jahre hin Geld sparen können. Weiterlesen: Energiesparmesse Wels: Im Zeichen des Klimaschutzes …
Milchprodukte bietet Hofer seit Montag zu deutlich niedrigeren Preisen an. Dies duerfte nicht ohne Auswirkungen auf den Erzeugerpreis der Milchbauern bleiben.
Mit 18. Februar hat der Diskonter Hofer die Regalpreise für Milchprodukte teils kräftig gesenkt. Frisch- und Haltbarmilch der Eigenmarke Milfina kostet um 5 Ct weniger. Alle Buttersorten (Eigenmarke, Zurück zum Ursprung und Biobutter) werden um 10 Ct billiger angeboten. Und der ZZU-Joghurt steht anstatt um 99 nunmehr um 89 Ct im Regal. Rewe und Spar zogen heute bei vergleichbaren Produkten ihrer Eigenmarken nach. Beide Handelsriesen gehen laut Standard wie Hofer bei Butter um zehn Cent nach unten, die Frischmilch wird in ihren Regalen um vier Cent billiger. Weiterlesen: Handel senkt Regalpreise für Milchprodukte …
Die Konzentration in der deutschen Schlachtindustrie setzt sich weiter fort: Inzwischen vereinen die zehn größten Unternehmen der Branche fast 70% aller Schweineschlachtungen auf sich. Weiterlesen: Deutschland: Konzentration in der Schlachtindustrie setzt sich fort …
Die Sturmkatastrophe führte zu einem Schadholzanfall von über 6 Mio. Festmetern. Der Nadelholzanteil beträgt weit über 90 %, der Sägerundholzanteil liegt zwischen 60 und 70 %. Der Nadel-Sägerundholzmarkt ist aufgrund des Schadholzanfalles weit angespannt, so die Einschätzung der LK Österreich im aktuellen Holzmarktbericht. Weiterlesen: Holzmarkt: Normalnutzungen unbedingt vermeiden! …

Agrarwetter


Praxisfoto

Steile Düngung

Güllewerfer

Über 50 m hoch spritzt der Gülleverteiler auf diesem Bild die Jauche auf den steilen Hang. Das Vakutec-Fass ist auf einem Reform Muli 575 S aufgebaut und fasst 3200l. Damit konnte dieser Landwirt diesen Herbst auch seine steilen Flächen düngen. Foto: Kraml

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Fahrbericht New Holland Mähdrescher CX 5.90

Video

Die Mähdrescher der CX 5/6-Reihe von New Holland gibt es bereits seit 2011. Jetzt haben die belgischen Ingenieure die Modelle das zweite Mal überarbeitet. Wir waren mit dem Fünf-Schüttler in der Gerstenernte 2017 unterwegs.

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen