Der Aufschwung der Getreidepreise an den internationalen Börsen setzte sich diese Woche fort. An der Chicagoer CBOT näherten sich die Weizenkurse am Mittwoch wieder den historischen Höchstständen von September und Oktober dieses Jahres. Die EU-Leitbörse MATIF in Paris schloss sich an: Der Schlusskurs der Jänner-Weizenfutures stieg bis Donnerstag dieser Woche um 9,50 € auf 261,50 € pro t. Weiterlesen: Weizenpreise klettern wieder Richtung Höchststände …
Beim Schleifholz ist die Nachfrage deutlich groeßer als das aktuelle Angebot.
Entsprechend dem reduzierten Rundholzeinschnitt der österreichischen Sägeindustrie hat sich auch die Nachfrage nach frischem Nadelsägerundholz beruhigt, so die LK Österreich im aktuellen Holzmarktbericht.Zur Entlastung der Schnittholzmärkte haben die größeren Sägewerke längere Betriebsstillstände bis in den Jänner hinein angekündigt. Die Rundholzpreise haben sich auf ansprechendem Niveau stabilisiert. Weiterlesen: Schleifholz: Nachfrage zuletzt größer als Angebot …
Die EU-Kommission plant strengere Vorschriften für Rindfleischimporte aus Brasilien. Der Grund: Brasilianische Rinder sollen angeblich mit illegalen Wachtumshormonen behandelt werden. Weiterlesen: Werden Rindfleisch-Importe aus Brasilien begrenzt? …
Bis kurz vor Weihnachten ist mit einem flotten Warenstrom zu rechnen, berichtet die Schweinebörse. Daher sollten anstehende Verkäufe bis dahin abgewickelt sein, damit nicht in den arbeitsschwachen Feiertagswochen unnötiger Preisdruck entsteht. Weiterlesen: Schweinemarkt: Hohes Angebot, hohe Nachfrage …
Knapp 400 Traktoren waren gestern in Voecklamarkt aufgefahren. Rund 700 Bauern demonstrierten waehrend einer Bauernbundsitzung gegen die Absetzung von Leo Steinbichler als Kammerobmann.
Gestern abend sollte vom Vöcklabrucker Bezirks-Bauernbund ein Nachfolger für Leo Steinbichler als Kammer-obmann gewählt werden. Vor der Sitzung präsentierte sich laut Oberösterreichischen Nachrichten der ehemalige Vizepräsident der Lk OÖ und Bundesobmann von UaB, Alois Gaderer, als neuer Obmannkandidat. Doch die Funktionäre des Bauernbundes haben sich in einer Sitzung in Vöcklamarkt nicht einigen können. Weiterlesen: "Heiße Nacht" von Vöcklamarkt …
Die Einführung eines Sofortprogramms für gefährdete Biogas- und Pflanzenölanlagen vorzuziehen und eine Kleine Novelle des Gesetzes schon Anfang 2008 zu beschließen, schlägt der Österreichische Biomasse-Verband vor. Weiterlesen: Kopetz: "Sofortprogramm zur Rettung der Biogasanlagen notwendig!" …
Die Austro Agrar Tulln verzeichnete mit 55.407 Besuchern einen neuen Rekord. 231 Aussteller präsentierten auf einer Gesamtfläche von 85.000 m2 ihr Produktangebot. Weiterlesen: Austro Agrar Tulln: Neuer Besucherrekord …
Die Gründungsversammlung der "Steirischen Milchfaireinigung" findet am Sonntag, den 16. Dezember um 10 Uhr im Veranstaltungszentrum (VAZ) Niklasdorf/Leoben statt. Ursprünglich sollte die Versammlung im Gasthaus Brücklwirt abgehalten werden, wie wir in der Ausgabe 12/07 top agrar Österreich berichteten. Doch das Gasthaus hat kurzfristig abgesagt. Weiterlesen: Steirische Milchbauern gründen "Milchfaireinigung" …
Mit dem OÖ Grünlandsicherungsprogramm 2007 erhalten 24.973 Bauernhöfe mit Grünlandwirtschaft insgesamt 10,6 Mio. € am 10. Dezember 2007 angewiesen. Mit diesem Geld wird die Bewirtschaftung von 255.000 Hektar Grünland und Feldfutterflächen unterstützt, im Durchschnitt mit 37 € Landeszuschuss pro Hektar. Weiterlesen: OÖ: Landesgeld für Milch- und Grünlandbauern …
Die Milchliefergenossenschaft NÖ (MGN) und Bio Austria suchen zusätzliche Biomilchlieferanten. Die NÖM garantiert die Übernahme von weiteren 10 Mio. kg Biomilch, heißt es in einer gemeinsamen Aussendung. Weiterlesen: Bio-Milch: Neue Erzeuger in NÖ gesucht …
Die Berglandmilch erhöht mit Jahreswechsel den Rohmilchpreis für ihre Lieferanten um netto 1,38 Ct/kg.  Weiterlesen: Berglandmilch erhöht ab Jänner um 1,38 Ct/kg netto …
NOE Agrarlandesrat Josef Plank fordert eine laengerfristige Planungs- und Rechtssicherheit für die Betreiber von Oekostromanlagen sowie gesicherte und hoehere Einspeisetarife für Oekostrom ins Netz.
Die geplante Novelle des Ökostromgesetzes der Bundesregierung ist untauglich, um die Ziele im Energiebereich erreichen zu können, meinte gestern Josef Plank bei einem Pressegespräch in Wien.Der NÖ Agrarlandesrat forderte vom neuen Ökostromgesetz eine längerfristige Planungsund Rechtssicherheit für die Betreiber von Ökostromanlagen sowie gesicherte und höhere Einspeisetarife für Ökostrom ins Netz. Denn nur so könnten bisherige Investitionen in Ökostromanlagen abgesichert werden und zukünftige Projekte in den weiteren Ausbau von Ökostromkraftwerken forciert werden. Weiterlesen: Plank bricht Lanze für umfassende Novelle des Ökostromgesetzes …
Im OÖ Landtag wird diese Woche auch das Budget für die Land- und Forstwirtschaft beschlossen. Für nächstes Jahr stellt Landesrat Josef Stockinger mit Finanzreferent Josef Pühringer 105,2 Mio. € zur Verfügung. Dies sind um 1,4 % mehr als heuer. Weiterlesen: Mehr Geld für Oberösterreichs Bauernfamilien …
In Österreich konnte das überdurchschnittlich hohe Schlachtschweine- angebot zuletzt reibungslos abgesetzt werden, berichtet die Schweinebörse. Die Marktverhältnisse dürften sich nicht ändern, daher wurde unverändert notiert. Die weitere Tendenz bezeichnen Experten zumindest als stabil. Die Stützung für Drittlandexporte dürfte erst in einigen Wochen für eine spürbare Markt- und Preisbelebung sorgen. Weiterlesen: Stabile Schweinepreise in der EU …
Mit Photovoltaik kann der gesamte Energiebedarf gedeckt werden", so Wolfgang Löser, Europäischer Solarpreis-Träger und Landwirt aus Streitdorf NÖ. Die weltweiten Produktionsstätten für Photovoltaik nehmen rasant zu. Mit einem weltweiten jährlichen Wachstum von 40% gehört die Solarstrom- erzeugung aus der Photovoltaik zu den am schnellsten wachsenden Industrieproduktionen überhaupt. Weiterlesen: Photovoltaik-Industrie expandiert weltweit …

Agrarwetter


Praxisfoto

Clip my farm: Das sind die Sieger

Clip my farm

Christina Burgstaller und Lisa Neuhauser aus Ardagger zeigen in ihrem Clip, dass Bauern und Städter voneinander lernen können. Dazu schrieben sie Liebesbriefe an Burschen in der Stadt und am Land. top agrar überzeugte die kreative Idee und wählte das Video zum Österreich-Sieger bei Clip my farm. Das Video und alle anderen Einsendungen aus Deutschland und Österreich können Sie unter www.clipmyfarm.de ansehen. Foto: Altmann

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Sechs günstige Hunderter im Test

Video

Als unsere beiden Kollegen von der niederländischen Fachzeitschrift Boerderij mit dem Vorschlag zu diesem Test kamen, war wir sofort dabei: Sechs Traktoren um 100 PS in recht einfacher Ausstattung, vier davon sind mehr oder weniger Exoten. Das konnte nur spannend werden!

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen