Zuletzt ist der Notierungspreis an der Schweinebörse um 5 Ct gestiegen.
In Österreich konnte trotz Feiertagswoche der Markt geräumt werden, berichtet Hans Schlederer von der Schweinebörse. Das für letztes Wochenende und darüber hinaus als besonders grillfähig angesagte Wetter erhöhte die Leistungsbereitschaft in den heimischen Schlacht- und Zerlegebetrieben. Vor dem Hintergrund eines unterdurchschnittlichen Angebotes an frischen Schlachtschweinen und dem hoffentlich nun doch beginnenden Grillsommer wurde mit den Abnehmern ein Plus von 5 Cent fixiert. Weiterlesen: Schweinemarkt: Preise gehen nach oben …
Es sei bedenklich, dass bei Kesseltauschaktionen der Mineralölindustrie rund 47.000 Konsumenten mit vorerst 3.000 € pro Anlage geködert werden sollen, kritisiert der Vorsitzende des Energieausschusses der Landwirtschaftskammer Österreich und LK NÖ-Präsident Hermann Schultes. Weiterlesen: Mineralölindustrie ködert Konsumenten mit 140 Mio. € …
Eine Milchpreisempfehlung nach französischem Vorbild könnte nach Ansicht des Deutschen Bauernverbandes (DBV) zu einem stabileren Erzeugerpreis im Land beitragen. Deshalb forderte DBV-Präsident Gerd Sonnleitner jetzt Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und Ernährungsministerin Ilse Aigner auf zu prüfen, ob eine solche Marktvorausschau auch in Deutschland möglich sei, berichtet AIZ. Weiterlesen: Deutscher Bauernverband für Milchpreisempfehlung nach französischem Vorbild …
Die westeuropäische Stickstoffindustrie will verlorene Marktanteile gegenüber Harnstoff zurückgewinnen.
Die neue Einlagerungssaison 2009/10 für Stickstoffdünger beginnt mit einem Paukenschlag, berichtet die deutsche Agrarzeitung Ernährungsdienst. Attraktive Preise locken derzeit Landwirte und Wiederverkäufer zum Kauf. Durch niedrige Startpreise für KAS ist die Ware fast vergriffen.Zu einem ungewöhnlich frühen Zeitpunkt eröffnet die westeuropäische Stickstoff-düngerindustrie das Düngerjahr 2009/10, das im Juli beginnt. Die Offerte für Kalkammonsalpeter (KAS) sind mit durchschnittlich 145 €/t nach der Hochpreisphase im Vorjahr attraktiv. Viele Landwirte zögern deshalb nicht und bestellen KAS. Weiterlesen: Düngermarkt steht Kopf …
"Erstmals besteht eine echte Chance, dass die kommende EU-Kommission auf den vorsichtigen Kurs bei der Agrargentechnik umschwenkt", so Oberösterreichs Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger und Vizepräsident im Netzwerk gentechnikfreier Regionen Europas in einer Aussendung. Weiterlesen: Stockinger: Skepsis gegen Agrargentechnik wächst weiter …
Deutlich früher als erwartet, wurden die von den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf) angelegten Nasslager aufgebraucht. Ursprünglich hatte man erst Ende 2009 damit gerechnet, berichtet der Holzkurier. Weiterlesen: Holz: Nasslager sind aufgebraucht …
In Frankreich hat die Regierung nach heftigen Bauernprotesten eine strengere Kontrolle der Preise und Margen im Lebensmittelhandel zugesagt. Weiterlesen: Frankreich: Bauernproteste zeigen Wirkung …
Direktzahlungen sind notwendig, um die bergbäuerliche Bewirtschaftung aufrecht zu erhalten, so OÖ Agrarlandesrat Stockinger. Foto:BMLFUW
"Ein finanzieller Begleitschutz und ein Bekenntniss zur Bergbauern-Milchproduktion sind notwendig, um die Wettbewerbsfähigkeit der Bergbauernbetriebe in Oberösterreich zu stärken", erklärte Agrarlandesrat Dr. Josef Stockinger als Ergebnis einer vom Land in  Auftrag gegebenen Studie. Vorgestellt wurde diese bei einer Diskussion um die Zukunft der OÖ. Bergbauern in der Landwirtschaftlichen Fachschule Kirchschlag. Weiterlesen: Welche Perspektiven Bergbauern in Oberösterreich haben …
Erfahrungen aus aller Welt zum Thema "Risiken der Agrar-Gentechnik " stehen im Mittelpunkt einer Vortragsveranstaltung, die am kommenden Donnerstag, 18. Juni, ab 19.00 Uhr in der Salzburgarena im Messezentrum Salzburg stattfindet. Weiterlesen: Salzburg: Experten diskutieren Risiken der Agrar-Gentechnik …
Vorarlberger Unternehmen, die Analogkäse verarbeiten, sollten selbst entscheiden, ob sie daran etwas ändern möchten. Mit diesem "Wink mit dem Zaunpfahl" tritt heute Josef Moosbrugger an die Öffentlichkeit. Weiterlesen: Analogkäse: Ändern Unternehmen etwas an Verarbeitung? …
Auf Initiative von Manfred Mitmasser, Milchbauer und IG Milch-Mitglied aus dem südlichen Waldviertel, fand gestern eine Veranstaltung "Wie wollen die Agrarsprecher die politischen Fehlentscheidungen in der Milchpolitik korrigieren" in Marbach statt. Die Agrarsprecher der fünf im Nationalrat vertretetenen Parteien diskutierten mit über 400 Bauern. Über wichtige Details der Veranstaltung berichtet top agrar Österreich in der Juliausgabe. Weiterlesen: Was Milchbauern von den Agrarsprechern fordern …
Die Artenvielfalt (Biodiversität) der österreichischen Wälder steht im Mittelpunkt der seit gestern laufenden Woche des Waldes 2009. Weiterlesen: Waldverband: Stoffliche Verwendung von Holz forcieren …
Die Vorarlberg Milch hat das Geschäftsjahr 2008 erstmals mit einem Bilanzverlust abschlossen. Das Minus lag bei rund 490.000 €. "Wir haben beim Milchgeld eine Vorleistung an die Mitglieder erbracht, die aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen jedoch nicht vollständig erwirtschaftet werden konnte ", teilte Geschäftsführer Raimund Wachter laut APA mit. Weiterlesen: Vorarlberg Milch 2008 mit fast 0,5 Mio. € Minus …
Die Konsumenten schränken ihren Butterkonsum auch in Zeiten steigender Preise nicht ein. Das bestätigt die Marktentwicklung, berichtet das Handelsmagazin Cash in seiner aktuellen Ausgabe. 2008 belief sich der Umsatz von Butter im Lebensmitteleinzelhandel (ohne Hofer und Lidl) auf rund 108 Mio. € und stieg damit um 5,6 % im Vergleich zu 2007. Weiterlesen: Butterumsatz entwickelt sich positiv …
Einen Umsatzanstieg von 22 % meldet die Weltorganisation für Fairtrade-Produkte FLO. Weltweit sei der Umsatz 2008 auf 2,9 Mrd. € gestiegen. Österreich liegt mit 25 % Umsatzwachstum leicht über dem Durchschnitt. Weiterlesen: Markt für Fairtrade-Produkte wächst rasant …

Tagung: Ackern in Zeiten des Klimawandels

Tagung

Ackerbauern suchen angesichts des Klimawandels nach Lösungen, wie sie auf die Wetterextreme reagieren können. Genau dies zeigen Experten auf der Tagung am 6. Dezember 2018 im bayerischen Rotthalmünster.

Mehr...

Agrarwetter


Praxisfoto

Vierreihiger Puma erntet Pommes-Erdäpfel

Erdäpflelernte

Der vierreihige Puma 3 arbeitet sich derzeit durch die Erdäpfelreihen im Bezirk St. Pölten Land. Mit seinem leistungsstarken 12,8 Liter-Volvo-Motor liefert die Maschine 469 PS bzw. 1 PS pro 50 kg. Am Steuer sitzt Kees Klok. Der Lohnunternehmer aus Heenvliet in Holland kommt Jahr für Jahr nach Österreich, um mit dem schlagkräftigen Puma 200 ha Erdäpfel zu roden, die von der Fa. Lamb Westen in Hollabrunn zu Pommes & Co. verarbeitet werden. Foto: Altmann

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Maisstrohernte: Strohmax im top agrar-Fahrbericht

Video

Für die Ernte von Maisstroh hat Marco Robert aus Altenberge den Strohmax 5000-2 entwickelt. Topagrar.com - Lesen Sie mehr auf: https://www.topagrar.com/foto_video/Maisstrohernte-Strohmax-im-top-agrar-Fahrbericht-9822237.html

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen