Heute forderten auch Grillitsch und Wlodkowski eine rasche Ökostrom-Gesetzesnovelle mit sicheren Rahmenbedingungen.
"Da derzeit die Investitionen am Ökostromsektor so gut wie stillstehen, ist eine rasche Novellierung des Ökostromgesetzes notwendig", forderten heute BB-Präsident Fritz Grillitsch und der Präsident der LK Österreich Gerhard Wlodkowski auf einer gemeinsamen Pressekonferenz. Besonderes Augenmerk sei dabei auf Anlagen im bäuerlichen Bereich zu legen, da Energie aus Bauernhand hohe Wertschöpfung in der Region sichere. Weiterlesen: Ökostrom: Auch Grillitsch und Wlodkowski fordern rasche Gesetzesnovelle …
In der letzten Woche konnte trotz Feiertag das Angebot gut untergebracht werden, berichtet die Schweinebörse. Ein knapp unterdurchschnittliches Angebot an frischen Schlachtschweinen fand problemlos Absatz, sodass ein Plus von sechs Cent mit den Abnehmern fixiert werden konnte. Weiterlesen: Schweinemarkt: Angebot lässt nach …
SVB-Obmann Donabauer freut sich über wichtige Änderungen in der Pensions- und Unfallversicherung. Aber es gebe weitere Punkte, die zu klären seien.
Mit dem Sozialrechts-Änderungsgesetz treten am 1. Juli 2007 wichtige Änderungen in der Pensions- und Unfallversicherung in Kraft. So wird die Langzeitversichertenregelung, also der abschlagsfreie Pensionsantritt mit 55 Jahren bei Frauen und 60 Jahren bei Männern, bis zum Jahr 2010 verlängert. Weiterlesen: Pensions- und Unfallversicherung: Neuerungen ab 1. Juli …
Eine Milchpreiserhöhung von 5 Cent netto rückwirkend mit 1. Juni 2007 fordern Milchbauern des Milchhofes Leoben sowie der Ortsbauernrat Gai in einem offenen Brief an die Berglandmilch. Weiterlesen: Leobener Berglandlieferanten fordern 5 Ct/kg mehr Milchgeld …
In den nächsten Monaten wird der Milchpreis kräftiger steigen als im normalen saisonalen Verlauf. Davon geht Erhard Richarts, Zentrale Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) aus. Und der Experte rechnet aufgrund leerer Magermilchpulver- und Butter-Bestände auch auf längere Zeit mit festen Preistendenzen am Milchmarkt. Klicken Sie auf top agrar online und dann auf top Rind, um mehr darüber zu lesen. Weiterlesen: Milchpreise werden kräftiger steigen …
Rückwirkend mit 1. Juni erhöht die Gmundner Molkerei ihren Auszahlungspreis um 3 Cent (brutto) je kg Milch. Das hat der Vorstand in seiner gestrigen Sitzung beschlossen. Weiterlesen: Gmundner Molkerei erhöht Milchpreis um 3 Cent/kg …
In Österreich waren Angebot und Nachfrage gut ausgewogen, berichtet die Schweinebörse. Ein nicht zu kleines, frisches Angebot wird in der dieser Woche aufgrund eines fehlenden Schlachttages eher schwierig zur Gänze absetzbar sein. Vor diesem Hintergrund wurde mit den Abnehmern eine unveränderte Notierung fixiert. Weiterlesen: Schweinemarkt weiter stabil …
Seit mehreren Jahren bietet die RWA-Lagerhausgruppe im Getreidebereich das Pool-Vermarktungssystem an. Dabei wird beim Verkauf zur Ernte zunächst eine Akonto-Zahlung geleistet. Je nach Marktverlauf und Vermarktungschancen erfolgt vor der neuen Ernte eine Nachzahlung. Für Top-Premiumweizen der Ernte 2006 erhalten die Landwirte einen Preis von mindestens 145,60 € pro t inkl. USt. Weiterlesen: RWA: Lagerhaus-Gruppe zahlt Spitzenpreise für Premiumweizen …
Bioprodukte in Europas Supermärkten könnten in Zukunft verstärkt auch aus China kommen. Dabei wächst die Sorge, dass die Produkte aus dem Reich der Mitte weniger strengen Kontrollen unterliegen. In Shanghai feierte in dieser Woche der chinesische Ableger der Nürnberger Biofach, der weltgrößten Fachmesse für Bioprodukte, Premiere. Denn China will groß in das Geschäft mit dem Bioanbau einsteigen. Weiterlesen: China plant Bioprodukte als Exportschlager …
Eine nachhaltige Energieversorgung aus den regionalen Quellen ist laut Biomasse-Experten Josef Plank dauerhaft möglich. Denn insgesamt seien weltweit mehr als 1000 Mio. ha landwirtschaftliche Nutzfläche nicht in Produktion. Weiterlesen: EU-weit können bis zu 60 Mio. Hektar für Bioenergie genutzt werden …
Rückenwind erhalten jetzt die Bemühungen der IG Milch nach höheren Milchpreisen. Anlässlich des heutigen Weltmilchtages forderten zahlreiche Agrarpolitiker aus den Bundesländern eine Erhöhung des österreichischen Erzeugermilchpreises. Sie verwiesen auf die international günstige Marktsituation, die von einer zunehmenden Nachfrage und einem knappen Angebot geprägt ist, meldet das AIZ. Weiterlesen: Auch Agrarpolitiker fordern höhere Milchpreise …
4,5 Stunden darf ein Transport von Schlachttieren nach dem neuen Tiertransportgesetz dauern. Für entlegene Höfe ist diese Dauer häufig nicht einzuhalten. Gerade Bergbauernhöfe mit weiten Anfahrtswegen möchten für ihr Schlachtvieh auch weiterhin auf Sammeltransporte zurückgreifen können ohne in Konflikt mit dem Tierschutzgesetz zu kommen. Weiterlesen: Neue Regeln für Tiertransporte …
In Wien warben rund 60 Bauern der IG Milch für faire Milchpreise
Am heutigen Weltmilchtag führten IG-Milch-Bauern mit "Faironikas" in mehreren Landeshauptstädten Werbeaktionen durch und verliehen ihrer Forderung nach 40 Cent Milchgeld Nachdruck. Weiterlesen: Weltmilchtag: "5 Cent mehr sind fair!" …
Offiziell ruht das Geschehen am österreichischen Getreidemarkt. Doch hinter den Kulissen herrscht hektische Betriebsamkeit um die noch verfügbaren Restmengen aus der Ernte 2006 und um die Bewertung der neuen Ernte 2007. Der Weltmarkt war zuletzt aufgrund dauernd nach unten revidierten Ernteprognosen von einer Rallye der Weizen- und Maisnotierungen geprägt. Insbesondere die Dürremeldungen aus der Ukraine und möglicherweise die Verhängung neuerlicher Exportbeschränkungen oder gar Exportverbote aus der Kornkammer am Schwarzen Meer versetzten den Kurssprüngen noch einen Nachbrenner, so das AIZ. Weiterlesen: Kursfeuerwerk bei Weizen und Mais …
Russische Großbetriebe setzen auf Komplettlösungen aus Österreich. Foto: VÖS
Auf der internationalen Fachmesse für Tierproduktion in Moskau haben sich die Österreichischen Schweinezuchtverbände gemeinsam mit der Fütterungs- und Stalltechnikfirma Schauer und Garant Tiernahrung unter der Marke PIG.AT präsentiert. Durch die gemeinsame Messeteilnahme konnten die österreichischen Unternehmen die Chancen am dynamisch wachsenden russischen Markt nutzen. Weiterlesen: Schweinezuchtverbände und Agrarunternehmen nutzen Chancen in Russland …

Agrarwetter


Praxisfoto

Clip my farm: Das sind die Sieger

Clip my farm

Christina Burgstaller und Lisa Neuhauser aus Ardagger zeigen in ihrem Clip, dass Bauern und Städter voneinander lernen können. Dazu schrieben sie Liebesbriefe an Burschen in der Stadt und am Land. top agrar überzeugte die kreative Idee und wählte das Video zum Österreich-Sieger bei Clip my farm. Das Video und alle anderen Einsendungen aus Deutschland und Österreich können Sie unter www.clipmyfarm.de ansehen. Foto: Altmann

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Sechs günstige Hunderter im Test

Video

Als unsere beiden Kollegen von der niederländischen Fachzeitschrift Boerderij mit dem Vorschlag zu diesem Test kamen, war wir sofort dabei: Sechs Traktoren um 100 PS in recht einfacher Ausstattung, vier davon sind mehr oder weniger Exoten. Das konnte nur spannend werden!

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen