Bauern und Spediteure klagen über Probleme mit der Treibstoffversorgung. Sie müssen selbst bei hohen Abnahmemengen teilweise empfindlich mehr zahlen als an den Zapfsäulen. Derzeit wird ein Großmengenpreis bezahlt, der im Verhältnis zum  Tankstellenpreis um bis zu 20 Cent pro Liter höher ist, als zu Zeiten normaler Versorgung,  so der Präsident der LK Niederösterreich Hermann Schultes in einer Aussendung. Zudem würden die bestellten Mengenwünsche nur teilweise erfüllt und die Lieferzeiten entsprächen nicht den Erfordernissen des aktuellen Bedarfes für Herbsternte bzw. -anbau. Weiterlesen: Diesel: Großmengen bis zu 20 Ct/l teurer als Tankstellenpreis …
Über die Ausgestaltung des so genannten Health-Checks führen heute im Auftrag von Landwirtschaftsminister Josef Pröll Beamte des Ministeriums Gespräche mit der Europäischen Kommission. Der Termin dient vor allem auch der Vorbereitung eines Vier-Augen-Gesprächs zwischen EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer-Boel und Minister Pröll, dass am 11. November unmittelbar vor dem wahrscheinlich entscheidenden Treffen der Agrarminister Mitte November stattfinden wird. Weiterlesen: Pröll: "15 % Quotenaufstockung wäre Irrsinn" …
Die drei großen eidgenössischen Milchverarbeiter Hochdorf, Cremo und die Migros-Molkerei Elsa wollen die bäuerliche Dachorganisation Schweizer Milchproduzenten (SMP) offenbar nicht mehr als Verhandlungspartner akzeptieren. Weiterlesen: Schweiz: Milchbauernvertretung vor Zerreißprobe …
Die positive Entwicklung am biologischen Schweinemarkt biete jetzt konventionellen Landwirten eine ideale Chance zur Umstellung auf Bio, teilt Bio Austria Niederösterreich und Wien mit. Vor allem Mastschweinehalter ab zirka 30 Mastplätzen könnten sich nun mit dieser Produktionssparte ein wichtiges, wirtschaftliches Standbein für die Zukunft schaffen. Weiterlesen: Bio-Schweine als Chance: Bio Austria lädt zu Infoabend …
Der Preisrutsch bei Rohstoffen und Energie erfasst nun auch die Düngemittelmärkte, berichtet die Zeitschrift Ernährungsdienst. Die internationalen Notierungen für Harnstoff und DAP sinken rapide. Weiterlesen: Düngerpreise im Sinkflug …
Die Milchanlieferungen in der Europäischen Union fielen im Juli 2008 im Mittel wieder umfangreicher aus als vor Jahresfrist, nachdem sie sich im zweiten Quartal nahezu auf dem Vorjahresniveau bewegt hatten. Weiterlesen: EU-Milchanlieferung über dem Vorjahresniveau …
Das neue Führungsteam der Landjugend Österreich (v.l.): Johannes Kessel (NÖ), Monika Zirkl (ST), Johannes Wieser (ST), Tina Mösenbichler (OÖ) und Leopold Höllerl (OÖ).
Ab sofort steht ein neues Team an der Spitze der Landjugend Österreich: Als Bundesleiter wurden Johannes Kessel (NÖ) und Monika Zirkl (St) gewählt und als deren Stellvertreter Johannes Wieser (St) und Tina Mösenbichler (OÖ). Die Wahlen fanden vergangenes Wochenende in Großpetersdorf (Burgenland) auf der Herbsttagung der Landjugend statt. Weiterlesen: Landjugend mit neuen Gesichtern …
für Weizen und Gerste gilt demnächst wieder ein Normalzoll von 95 € pro t.
Ab Ende des Monats wird die EU wieder Getreideimportzölle einheben. Dies gilt als erstes Zeichen, die von einem starken Preisverfall gebeutelten Märkte für Agrarrohstoffe in die Hand zu nehmen. Weiterlesen: Ab Monatsende wieder Getreidezölle …
Nachdem es bereits in Salzburg und Oberösterreich Proteste gegen eine Schleuderpreis-Aktion von Billa mit Campina Weidebutter um 99 Ct von Seiten des Bauernbundes gab, tritt etwas zeitverzögert auch die Verbandspitze auf den Plan. Heute ergreift auch BB-Präsident Fritz Grillitsch das Wort für die Milchbauern. In einem offenen Brief fordert er den Vorstand von Rewe auf, "diese Aktion einzustellen und in Zukunft von solchen Maßnahmen abzusehen". Weiterlesen: Bauernbund protestiert bei Rewe gegen Schleuderpreise …
Ab sofort können auch Rinder-, Schaf- und Ziegenhalter im Burgenland mit Weide- beziehungsweise Auslaufhaltung einen Antrag auf Teilnahme an der ÖPUL 2007-Tierschutzmaßnahme stellen. Die 5-jährige Laufzeit beginnt am 1. Jänner 2009 und endet am 31. Dezember 2013. Das teilt LK-Präsident Franz Stefan Hautzinger mit. Weiterlesen: Weideprämie jetzt auch im Burgenland …
Der Stier Dukey wurde Bundeschampion. Gezüchtet wurde der Stier von  Jakob Kiesenhofer (2.v.l.), Besitzer ist die Familie Reindl aus Pregarten (r.). Foto: Verband
Der Stier DUKEY vom Koelnerhof und die Kuh PIA vom Frohngütl heißen heuer die Bundeschampions der Hochlandrinder. Sie wurden beim sechsten österreichischen Hochlandrindertag am 11. und 12. Oktober beim Rinderzuchtverband Maishofen ermittelt. Weiterlesen: Hochlandrinder: Bundeschampions ermittelt …
Eine Mengenregelung in bäuerlicher Hand am Milchmarkt muss auch in Zukunft erhalten bleiben. Nur so kann die heimische Landwirtschaft langfristig überleben. Diesen Appell richtete kürzlich der Salzburger Agrarlandesrat Sepp Eisl gemeinsam mit weiteren Repräsentanten des Bauernbundes sowie Vertretern der IG Milch an die künftige Bundesregierung. Weiterlesen: Eisl: Mengenregelung bei Milch muss erhalten bleiben …
Für den Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana war das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/09 von hohen Rohstoff- und Energiepreisen geprägt. Weiterlesen: Agrana: Rohstoffbedingter Verlust im 1. Halbjahr …
Laut einer EU-Regelung müssen Geburt und Ortsveränderung von Rindern grundsätzlich binnen sieben Tagen der Rinderdatenbank gemeldet werden. Wenn nun ein Rind gekauft wird und es stellt sich heraus, dass der Vorbesitzer das Rind nicht ordnungsgemäß gemeldet hat, hätte dies nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes zu einem Prämienausschluss für den aktuellen Besitzer geführt. Dieser Prämienausschluss konnte nun abgewendet werden, teilt das Landwirtschaftsministerium mit. Österreich erreichte in der EU zusammen mit anderen Mitgliedstaaten eine Änderung der Rechtsvorschriften. Weiterlesen: Kein Ausschluss von Rinderprämie bei Meldeverzögerung durch Vorbesitzer …
Für Niederösterreichs Obstbauern und Obstverarbeiter ist 2008 kein gutes Jahr. Gibt es heuer wetterbedingt bei den Birnen einen nahezu völligen Ernteausfall, so sind auch die Preise für Äpfel in den Keller gerasselt. Im vorigen Herbst wurden für ein Kilo Pressäpfel noch durchschnittlich 14 Cent bezahlt, jetzt seien es nur noch knapp 7 Cent", berichtet der NÖ Wirtschaftspressedienst.  Weiterlesen: Billiges Apfelsaftkonzentrat aus China drückt Preise für NÖ Obstbauern …

Ist Ihr Smartphone ein nützlicher Helfer?

Umfrage

Wo beginnt die viel umschriebene Digitalisierung? Und wo hört sie auf? Die Anwendungsmöglichkeiten für Smartphone und Co. sind heute fast grenzenlos. Dieses Thema möchten wir mit unserer Umfrage „Smarte Technik im Alltag“ näher beleuchten. Machen Sie mit!

Mehr...

Agrarwetter


Praxisfoto

Diskussion über Drahtwurm und Co.

Bramburi-Tagung

Rund 500 Landwirte kamen zum Diskussions-Abend des Erdäpfelvermarkters Bramburi und top agrar Österreich nach Schweiggers im Waldviertel. Dort diskutieren sie mit Vertretern aus Landwirtschaft, Politik und Umweltschutz über die Zukunft des Kartoffelanbaues. Was dabei herauskam, lesen Sie in der aktuellen top agrar Österreich-Ausgabe 2/2019. Foto: Kraml

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen