In Wien warben rund 60 Bauern der IG Milch für faire Milchpreise
Am heutigen Weltmilchtag führten IG-Milch-Bauern mit "Faironikas" in mehreren Landeshauptstädten Werbeaktionen durch und verliehen ihrer Forderung nach 40 Cent Milchgeld Nachdruck. Weiterlesen: Weltmilchtag: "5 Cent mehr sind fair!" …
Offiziell ruht das Geschehen am österreichischen Getreidemarkt. Doch hinter den Kulissen herrscht hektische Betriebsamkeit um die noch verfügbaren Restmengen aus der Ernte 2006 und um die Bewertung der neuen Ernte 2007. Der Weltmarkt war zuletzt aufgrund dauernd nach unten revidierten Ernteprognosen von einer Rallye der Weizen- und Maisnotierungen geprägt. Insbesondere die Dürremeldungen aus der Ukraine und möglicherweise die Verhängung neuerlicher Exportbeschränkungen oder gar Exportverbote aus der Kornkammer am Schwarzen Meer versetzten den Kurssprüngen noch einen Nachbrenner, so das AIZ. Weiterlesen: Kursfeuerwerk bei Weizen und Mais …
Russische Großbetriebe setzen auf Komplettlösungen aus Österreich. Foto: VÖS
Auf der internationalen Fachmesse für Tierproduktion in Moskau haben sich die Österreichischen Schweinezuchtverbände gemeinsam mit der Fütterungs- und Stalltechnikfirma Schauer und Garant Tiernahrung unter der Marke PIG.AT präsentiert. Durch die gemeinsame Messeteilnahme konnten die österreichischen Unternehmen die Chancen am dynamisch wachsenden russischen Markt nutzen. Weiterlesen: Schweinezuchtverbände und Agrarunternehmen nutzen Chancen in Russland …
Der Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark, Gerhard Wlodkowski, drängt auf eine rasche Novellierung des Ökostromgesetzes. "Wenn wir die sehr ambitionierten Ziele der EU und der österreichischen Bundesregierung für den Ökostromausbau erreichen wollen, müssen wir neben der Wasserkraft auch die verfügbaren Ökostrompotenziale bei Biomasse, Biogas, Windkraft und Photovoltaik ausschöpfen. Daher muss das Ökostromgesetz rasch novelliert werden", betont Wlodkowski. Weiterlesen: Wlodkowski: Ökostromgesetz muss raschest novelliert werden …
Edith Klauser geht nach kurzer Zeit bei der Agrana zurück ins Lebensministerium. Foto: Akademikerbund Oberösterreich
Edith Klauser wird ab 1. Juli 2007 die Sektion "Landwirtschaft und Ernährung" im Lebensministerium leiten. Mit der 34-jährigen Agrarökonomin übernimmt nun erstmals seit der Gründung des Landwirtschafts-ministeriums im Jahr 1868 eine Frau diese Position. Pröll folgt damit der Reihung der unabhängigen Auswahlkommission, der auch ein externer Personalberater angehörte. Weiterlesen: Edith Klauser wird Prölls neue Sektionsleiterin …
In Österreich war zuletzt ein ausgewogenes Verhältnis am Markt zu beobachten, berichtet die Schweinebörse. Das Fleischgeschäft für die Pfingstfeiertage blieb jedoch hinter den Erwartungen der Schlachtunternehmen. Grund dafür sind umfangreiche Auslagerungen von tiefgekühlten Grillartikeln. Weiterlesen: Schweinemarkt: Schlachtzahlen über dem Niveau des letzten Jahres …
Die Preise für Milchprodukte am Weltmarkt steigen bereits seit mehreren Monaten rapide an und befinden sich aufgrund hoher Nachfrage international auf Rekordhöhen, meldet der Fachverband der österreichischen Lebensmittelindustrie. Daher seien Preisanpassungen bei Backwaren und Säuglingsmilchnahrung nötig. Weiterlesen: Preise für Milchpulver und Laktose auf Rekordhöhe …
Die Zahl der bäuerlichen Betriebe in Oberösterreich ist seit Jahren erstaunlich stabil. Nach einem Schwund im Zuge des EU-Beitrittes 1996 hat sich die Zahl der bewirtschafteten Bauernhöfe mit 36.543 Betrieben relativ stabil eingependelt. Das zeigt der aktuelle Grüne Bericht für Oberösterreich. Weiterlesen: OÖ: Rückgang der bäuerlichen Betriebe verlangsamt …
Ernst Scheiber und Heinz Kopetz fordern eine grundlegende Neuausrichtung des Ökostromgesetzes nach deutschem Vorbild. Foto: Grausam
"Das bestehende Ökostromgesetz alias Fossilenergieförderungs-gesetz ist unbrauchbar. Das sehen mittlerweile sogar jene ein, die das energieund umweltpolitische Machwerk in den vergangenen Monaten schönreden wollten", erklärte heute der Geschäftsführer des Österreichischen Biomasse-Verbandes, Ernst Scheiber, im Rahmen einer Pressekonferenz. Weiterlesen: Neues Ökostromgesetz: "Wir brauchen längere Laufzeiten und höhere Tarife!" …
Nicht nur in Österreich, in ganz Europa werden Bio-Schweinehalter gesucht. In Deutschland, Dänemark und Schweden steigen die Preise, denn durch die bestehenden Bio-Betriebe kann der Bedarf nicht gedeckt werden, teilt Bio Austria mit.Interessierte Betriebe in Niederösterreich können sich am Montag, 11.06., um 19.30 Uhr, im Gasthaus Püreschitz in Seibersdorf über den Einstieg in die Bio-Schweinehaltung informieren. Weiterlesen: Bio-Schweinefleisch: Nachfrage größer als Angebot …
Die Arbeiterkammer Österreich hat unter der Adresse www.bankenrechner.at eine Datenbank eingerichtet, die alle Zinssätze der österreichischen Banken enthält. Nach Eingabe der gewünschten Bindungsfrist, der Art der Verzinsung (fix oder variabel) und der Einzahlung (einmalig oder laufend) erhält man Weiterlesen: Wo gibt es die höchsten Zinsen? …
Für alle Kartoffelanbauer wurde unter www.isip.at ein Warndienst erstellt, der täglich aktualisierte Prognosen des Infektionsdruckes und wöchentliche Befallserhebungen für die Kraut- und Knollenfäule enthält. Auch für den Kartoffelkäfer ist eine Befallsprognose und -;erhebung enthalten. Durch Weiterlesen: Warndienst für Kartoffelanbauer …
Oberösterreich wird jetzt zusätzlich Nasslager für insgesamt 250.000 Festmeter Schadholz mit Landeshilfe errichten. Dies hat Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger heute bekannt gegeben. Mit Beregnungsanlagen soll die Qualität des vom Sturm geschlägerten Holzes möglichst erhalten werden. Weiterlesen: OÖ: Nasslager für Kyrill-Schadholz …
Der drastische Rückgang der Bauern werde auch von der Entwicklung des Milchpreises beeinflusst, betont der Salzburger Landesrat Sepp Eisl nun in der aktuellen Milchpreis-Diskussion. "Wenn sich in Sachen Milchpreis nicht einiges ändert, wird die Situation dramatisch werden. Immerhin bringt die Milchpreisgestaltung auch heute schon in vielen Gebieten den Ausstieg aus der Milchwirtschaft -; ein Szenario, dass nicht gewollt sein kann." Weiterlesen: Eisl: Milchpreis muss Leistung der Bauern abgelten …
Zum einen belauern Anbieter und Verarbeiter einander weiterhin im Preispoker um den noch offenen Restbedarf bis zur neuen Ernte und die dafür noch zur Verfügung stehenden geringen Restmengen. Zum anderen war die abgelaufene Woche für den Mai typisch von einem Feiertag unterbrochen und ließ damit wenig Geschäftstätigkeit aufkommen, berichtet das AIZ. Entsprechend präsentiert sich das Kursblatt der Wiener Produktenbörse schon ziemlich abgeräumt. Weiterlesen: Österreichs Getreidemarkt steht still …

Tagung: Ackern in Zeiten des Klimawandels

Tagung

Ackerbauern suchen angesichts des Klimawandels nach Lösungen, wie sie auf die Wetterextreme reagieren können. Genau dies zeigen Experten auf der Tagung am 6. Dezember 2018 im bayerischen Rotthalmünster.

Mehr...

Agrarwetter


Praxisfoto

Vierreihiger Puma erntet Pommes-Erdäpfel

Erdäpflelernte

Der vierreihige Puma 3 arbeitet sich derzeit durch die Erdäpfelreihen im Bezirk St. Pölten Land. Mit seinem leistungsstarken 12,8 Liter-Volvo-Motor liefert die Maschine 469 PS bzw. 1 PS pro 50 kg. Am Steuer sitzt Kees Klok. Der Lohnunternehmer aus Heenvliet in Holland kommt Jahr für Jahr nach Österreich, um mit dem schlagkräftigen Puma 200 ha Erdäpfel zu roden, die von der Fa. Lamb Westen in Hollabrunn zu Pommes & Co. verarbeitet werden. Foto: Altmann

Weitere News aus Deutschland und EU auf top agrar online

Informieren Sie sich über weitere aktuelle Meldungen aus Deutschland, der EU und dem Rest der Welt auf top agrar online

Maisstrohernte: Strohmax im top agrar-Fahrbericht

Video

Für die Ernte von Maisstroh hat Marco Robert aus Altenberge den Strohmax 5000-2 entwickelt. Topagrar.com - Lesen Sie mehr auf: https://www.topagrar.com/foto_video/Maisstrohernte-Strohmax-im-top-agrar-Fahrbericht-9822237.html

Zum Video...

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs
Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen