ZR
366 burgenländische Zuckerrübenbauern haben heuer eine Woche später mit der Ernte begonnen. Der Grund sind schlechte Ernteprognosen und die fehlenden Niederschläge in den Sommermonaten. Erwartet werden unterdurchschnittliche Rüben- und Zuckererträge, so die LK in einer aktuellen Pressemitteilung. Weiterlesen: Burgenland: Rübenernte startet eine Woche später …
Kartoffel
Der österreichische Speisekartoffelmarkt präsentiert sich weiterhin recht stabil. Die Rodearbeiten schreiten im gesamten Bundesgebiet zügig voran. Die Erträge bei den Hauptsorten sind regional zwar sehr unterschiedlich, liegen aber generell deutlich unter den Vorjahren. Weiterlesen: Kartoffelerträge regional sehr unterschiedlich …
pks_duenger
Timac Agro erweitert mit dem granulierten Düngemittel PhysioNatur PKS 41 seine Produktpalette. Weiterlesen: PKS-Dünger für den Biolandbau …
weizen maurizio
Die Probstdorfer Saatzucht stellt den Qualitätsweizen Maurizio vor. Die neue Sorte soll laut Züchter ein extrem frühes Ährenschieben (6 Tage vor Bernstein) mit sehr frühen Reife und besten Ertragsleistungen kombinieren. Weiterlesen: Neuer Qualitätsweizen …
An den Terminmärkten in Chicago und Paris setzte seit Dienstag eine Aufwärtsbewegung ein. Grund war der Monatsbericht des US-Landwirtschaftsministeriums zu den weltweiten Versorgungsbilanzen. Auch die heimischen Brotweizennotierungen halten sich fest und deutlich über Euronext. Weiterlesen: Getreidemarkt: Wiener Börse deutlich über Euronext …
Erdäpfel
In den Erdäpfelanbaugebieten Niederösterreichs ist die Einlagerung nun in vollem Gange. Angesichts der geringen Erträge ist das heimische Preisniveau nur mäßig. Im Vergleich zu den Nachbarländern allerdings überdurchschnittlich. Die Interessensgemeinschaft Erdäpfelbau (IGE) empfiehlt zudem, schalenfeste Erdäpfel bereits jetzt zu roden. So können Qualitätsprobleme durch Drahtwürmer vermieden werden. Weiterlesen: Schalenfeste Erdäpfel am besten jetzt roden …
Mais
Die Saatbau Linz konnte ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr von 159 auf 167,2 Mio. Euro steigern. Und das trotz eines global herausfordernden Marktumfelds mit niedrigen Preisen für Rohstoffe und Agrarerzeugnisse. Das ist der höchste Wert im 67-jährigen Bestand der Genossenschaft, berichtet das Unternehmen bei der ordentlichen Generalversammlung. Weiterlesen: Saatbau Linz steigert Umsatz deutlich …
Rauers Vitaminreich
Mit „Rauers Vitaminreich" hat Österreich ihre erste EU-weit zugelassene Grünsprossen- und Keimlingsmanufaktur. Das Unternehmen erzeugt Paradeiser, Gurken- und Paprika-Variationen, länger haltbare, geschnittene Salate und vieles mehr. Die Produkte werden energieautark und C02-neutral hergestellt und an den Lebensmitteleinzelhandel und die heimische Gastronomie vermarktet. Dazu kommen weitere innovative Ideen, die Gemüsebauer Fritz Rauer am Betrieb umsetzt. Weiterlesen: Österreich hat erste Grünsprossen- und Keimlingsmanufaktur …
Kartoffelernte
Heuer rechnen Experten mit maximal 60-70% der ursprünglich geplanten Erdäpfelmenge. Durch die Trockenheit kam es zu erheblichen Ausfällen und geringen Erträgen. Bewässerung war diesen Sommer der Schlüsselfaktor. Dazu kommt die Wichtigkeit heimischer Züchtungen, die noch besser an den Standort angepasst sind und der Trockenheit die Stirn bieten können. Weiterlesen: Geringe Erdäpfelernte aufgrund der Trockenheit …
Mais
Auch heuer findet ein bundesweites Mykotoxin-Monitoring bei Mais statt. Landwirte erhalten dadurch schon während der Vegetationsperiode einen Überblick über den aktuellen Stand der Mykotoxin-Kontamination auf den Maisfeldern. So können sie rechtzeitig Maßnahmen setzen, bevor die Richt- und Grenzwerte überschritten werden. Weiterlesen: Mykotoxin: Monitoring bei Mais gestartet …

top agrar eMagazin

eMagazin top agrar

Nicht nur das top agrar-Basisheft, sondern jetzt auch die top agrar-Österreich können Sie komplett online durchblättern, hier im neuen eMagazin. Zudem gibt es eine entsprechende Gratis-App für iPhone und Android.

Mehr...

Agrarwetter


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxisfoto
Die Soja-Ernte hat begonnen!

Soja

Beachten Sie bei der Soja-Ernte folgende Punkte: Rascheln die Körner in den Hülsen, dann sind diese reif. Der optimale Druschzeitpunkt ist bei einer Kornfeuchte von 14 bis 16 % erreicht. Schneiden Sie zudem nicht zu hoch und verwenden Sie eine niedrige Drehzahl der Dreschtrommel bei der Ernte. Foto: Archiv

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote