Einfach eingestampft – so geht ein neuer autonomer Roboter gegen Unkräuter vor. Über Kameras kann der BoniRob Kulturpflanzen und Unkräuter voneinander unterscheiden. Letztere stampft der 1 t schwere Roboter gezielt mit Metallbolzen in die Erde. Weiterlesen: BoniRob – mit Bolzen gegen Unkräuter …
Überflutung
Überschwemmungen, Futterverschmutzungen und zum Teil auch Hangrutschungen waren die Folgen des starken Regens Anfang dieser Woche in der Steiermark. Mehrere 100 ha Ackerflächen sollen laut Landwirtschaftskammer im Raum Graz bis Leibnitz betroffen sein. Die Landwirte sorgen sich jetzt um den Aufgang bereits gesäten Kulturen. Weiterlesen: Steiermark: Ackerflächen wegen heftigem Starkregen überflutet …
erdaepfel
In Österreich ist die Vermarktung der Speiseerdäpfel aus der alten Ernte schon weit fortgeschritten. Die Läger bei den Landwirten sind weitgehend geräumt. Die noch vorhandenen Vorräte bei den Händlern dürften bis Ende Mai reichen und damit einen nahtlosen Übergang zur neuen Ernte ermöglichen. Weiterlesen: Kartoffelmarkt: Vorräte bei Händlern dürften bis Ende Mai reichen …
sh_lop
Im kürzlich erschienenen Sonderheft der LOP-Redaktion wird in ausführlichen Berichten gezeigt, wie unterschiedlich die Gestaltung in Bodenbearbeitung, Fruchtfolge und anderen Aspekten des Ackerbaus ausfallen kann. Weiterlesen: Neues Sonderheft „Erfolgreich in der pfluglosen Praxis“ …
Agrana
Die Agrana investiert rund 100 Mio. Euro in die Weizenstärkeproduktion am Standort Pischelsdorf im Tullnerfeld. Künftig sollen dort jährlich statt den derzeit rund 800.000 Tonnen über 1 Mio. Tonnen Getreide verarbeitet werden. Damit schafft die Agrana für den Standort 45 neue Arbeitsplätze. Weiterlesen: Agrana will Weizenstärkeproduktion verdoppeln …
Die EU-Kommission zieht die Abstimmung der EU-Mitgliedstaaten über ein Verbot der Neonikotinoide auf den 27.4. vor. Damit muss sich die Bundesregierung früher als erwartet auf eine gemeinsame Haltung zum Verbot einigen. Weiterlesen: Abstimmung über Neonikotinoid Verbot bereits am 27.4. …
top agrar Booklet
Mit dem neuen Booklet von top agrar wissen Sie genau, welche Unkräuter und Gräser auf Ihren Maisflächen wachsen. Dadurch können Sie gezielte Maßnahmen treffen und Ihre Erträge steigern. Weiterlesen: Mais: Erkennen von Unkräutern leicht gemacht …
WW
Die EU-Kommission schätzt die Getreideproduktion in diesem Jahr auf 305 Mio. t. Das wären etwas weniger als im Vorjahr (307 Mio. t). Weiterlesen: EU-Prognose: 2% weniger Wintergetreide als im Vorjahr …
Kartoffel
Die Kartoffellager der Landwirte sind weitgehend abgebaut. Bis Ende April dürften die meisten Betriebe ihre letzten Restbestände verkauft haben. Weiterlesen: Kartoffelmarkt: Bis zu 26 €/100 kg für Premiumware …
Blühstreifen
Möglichst viele Kilometer Blühstreifen für Bienen sollen heuer in Oberösterreich bei der „Blühstreifenaktion –mach mit “ angelegt werden. Alle Oberösterreichischen Bauern mit dementsprechend aufbereiteten Flächen sind aufgerufen, bei der Kampagne des Bienenzentrum OÖ und MR OÖ mitzumachen. Weiterlesen: Blühstreifen: Bauern fördern Bienen …

top agrar eMagazin

eMagazin top agrar

Nicht nur das top agrar-Basisheft, sondern jetzt auch die top agrar-Österreich können Sie komplett online durchblättern, hier im neuen eMagazin. Zudem gibt es eine entsprechende Gratis-App für iPhone und Android.

Mehr...

Agrarwetter


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxisfoto

Mais wird angebaut

Maisanbau

Derzeit ist der Maisanbau im vollen Gang. Jährlich werden auf rund 300.000 ha Mais angebaut, davon entfallen etwa 200.000 ha auf Körnermais. Die durchschnittlichen Hektarerträge belaufen sich bei Körnermais auf 10 t/ha. Damit stellt Mais nach Getreide die wichtigste Kulturart in Österreich dar. Die Hauptanbaugebiete liegen in den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich und Steiermark. Foto: zVg, Quelle: BMNT

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote