Ernte
Die heimische Getreideernte 2018 ist so gut wie abgeschlossen. Marktbeobachter schätzen die Getreideerzeugung (exkl. Mais) auf 2,8 Millionen Tonnen und damit 0,4 Millionen Tonnen unter dem langjährigen Durchschnitt. Einschließlich der Maisernte wird eine Gesamterzeugung von 4,9 Millionen Tonnen prognostiziert. Weiterlesen: Trockenheit limitiert Getreideernte …
Dürre
Die Landwirtschaftskammer OÖ fordert wirksame öffentliche Hilfsmaßnahmen für die in dem Bundesland von der Dürre hauptbetroffenen bäuerlichen Betriebe. Die wirtschaftlichen Einbußen sind vor allem für Rinder-, Schaf- und Ziegenhalter am größten. Weiterlesen: LK OÖ fordert öffentliche Hilfsmaßnahmen für Dürreschäden …
Die deutsche Getreideernte wird in diesem Jahr zum ersten Mal seit langer Zeit unter dem hiesigen Verbrauch liegen. Zu diesem Schluss kommt der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) in seiner aktuellen Ernteschätzung. Weiterlesen: Deutscher Raiffeisenverband geht von niedrigster Getreideernte seit 1994 aus …
Erdäpfel
Die Frühkartoffelsaison verabschiedet sich mit stabilen Preisen. In den wichtigsten Anbaugebieten gab es in der letzten Woche keine nennenswerten Niederschläge. Mancherorts mussten die Rodearbeiten aufgrund der ausgetrockneten Böden und der heißen Temperaturen eingestellt werden. Weiterlesen: Kartoffelmarkt: Inland ausreichend mit Frühsorten versorgt …
Die Rapssorte DK Expression von Saatbau Linz zeichnet sich laut Züchter durch frühe Reife, hohes Ausgleichsvermögen und konstante Höchsterträge aus. Weiterlesen: Sorte für die Spätsaat …
wicken
Die Europäische Kommission verhandelt mit den EU-Mitgliedstaaten über eine Lockerung der Auflagen für Zwischenfrüchte auf ökologischen Vorrangflächen wegen der Trockenheit. Weiterlesen: Hogan will Zwischenfrüchte zur Verfütterung freigeben …
Ernte 2018
Die österreichische Getreideernte startete heuer so früh wie noch nie und fällt gegenüber dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre um 12% niedriger aus. Die Getreideproduktion (ohne Mais) wird derzeit auf knapp 2,8 Mio. t geschätzt und liegt um rund 400.000 t unter dem Durchschnitt. Weiterlesen: 400.000 t weniger Getreide …
Roden
Der österreichische Kartoffelmarkt zeigt sich derzeit von seiner stabilen Seite. Das Frühkartoffelangebot wird mittlerweile schon recht überschaubar. Von einem Angebotsdruck, der in der ersten Julihälfte noch überaus stark war, ist jetzt keine Rede mehr. Weiterlesen: Stabiler Kartoffelmarkt …
pd_architect
Die Hybrid-Rapssorte Architect bringt die Firma Probstdorfer Saatzucht auf den Markt. Weiterlesen: Ein standfester Architect …
Die Farmer in den USA leiden massiv unter sinkenden Preisen und dem Handelsstreit mit China und der EU. Die Einkommen haben sich teilweise halbiert. Auch viele Schweinehalter stehen kurz vor dem Bankrott, sie hatten schon vorher hohe Kredite aufgenommen. Bringt die Importzusage der EU für Sojabohnen jetzt die Wende? Weiterlesen: US-Farmer verlieren Hälfte ihres Einkommens durch Trumps Politik …

top agrar eMagazin

eMagazin top agrar

Nicht nur das top agrar-Basisheft, sondern jetzt auch die top agrar-Österreich können Sie komplett online durchblättern, hier im neuen eMagazin. Zudem gibt es eine entsprechende Gratis-App für iPhone und Android.

Mehr...

Agrarwetter


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxisfoto

Große Unterschiede im Grünland

Grünland

So gegensätzlich wäschst heuer das Gras am Grünland: Während es in Kärnten beim vierten Schnitt noch relativ gute Erträge gibt, ist im Waldviertel alles vertrocknet.

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote