Knapp 10000 Kartoffelprofis trafen sich kürzlich auf der PotatoEurope 2018, um sich über neue Trends rund um die Kartoffel zu informieren. Hier einige Highlights. Schluss mit Keimbruch In der Pflanzmaschine prallen vorgekeimte Kartoffeln oft gegen die Rückseite der Pflanzbecher und schleifen an der Wand entlang. Weiterlesen: Knüller für die Knolle …
Erdäpfel
Stabile Verhältnisse prägen derzeit den österreichischen Speisekartoffelmarkt. Die Ernte ist eingebracht und die Anlieferungen an die Händler gehen bereits deutlich zurück. Überdurchschnittlich hohe Aussortierungen durch Drahtwurmbefall sind weiter an der Tagesordnung. Weiterlesen: Kartoffelmarkt: Preisanstieg erwartet …
Erdäpfel
Die Ernte ist eingebracht und die Lager bei den Händlern sind einigermaßen gefüllt. Ein deutlicher Unterschied dürfte heuer aber zwischen der Brutto- und Nettoerntemenge bestehen. Aufgrund zahlreicher qualitativer Mängel fallen die Aussortierungen heuer überdurchschnittlich hoch aus. Weiterlesen: Kartoffelmarkt: Überdurchschnittlich hohe Aussortierungen …
Maisernte
Die Mais- und Sojaernte ist heuer in Oberösterreich deutlich besser ausgefallen als aufgrund der Trockenheit befürchtet. Die Bandbreite der Erträge war wegen der Hitze und Dürre groß. Weiterlesen: OÖ: Bessere Mais- und Sojaernte als gedacht …
pd_maurizio
Die frühreife, standfeste Neuzüchtung Maurizio von Probstdorfer soll bei gleichem Ertragspotenzial der Hauptsorte Bernstein sowohl beim Ährenschieben und auch bei der Reife 6 bis 7 Tage voraus sein. Weiterlesen: Stresstolerante Sorte …
ROPA
Die Speisekartoffelernte ist schon weit fortgeschritten. In vielen Regionen sind die Rodearbeiten bis auf vereinzelte Flächen abgeschlossen. An dem schwachen Ernteergebnis hat sich dabei nichts mehr geändert. Bei den Erzeugerpreisen kommt langsam Bewegung in den Markt. Weiterlesen: Kartoffelmarkt: Schwaches Ernteergebnis …
Reisecker
In Österreich fehlt es immer mehr an Saisonarbeitskräften. Diese gehen vermehrt nach Deutschland, da sie dort mehr verdienen. Zudem happert es am Kontingent an Arbeitskräften aus EU-Drittländern. Die Landwirtschaftskammer Oberösterreich fordert daher rasche Maßnahmen seitens des Sozialministeriums, um so traditionelle Branchen wie den Gurkerl-Anbau nicht zu verlieren. Weiterlesen: Fehlende Saisonarbeiter gefährden Gemüseanbau …
Agrana
600 Schauparzellen für Getreide, Kartoffeln, Mais und Zuckerrüben schauten sich gestern 3.000 Besucher beim Betaexpo-Familientages in Tulln an. Sie konnten sich zudem hautnah bei Live-Maschinen- vorführungen neueste landwirtschaftliche Erkenntnisse und praktische Expertentipps rund um die Erntetechnik einholen. Weiterlesen: Mehr als 3.000 Besucher beim Agrana Betaexpo-Familientag …
Der Sommer hat die Frage aufgeworfen, wie sich Ackerbauern auf extreme Witterungsbedingungen, die im Zuge des Klimawandels häufiger zu erwarten sind, künftig einstellen können. Aufwendige Freilandversuche des Braunschweiger Thünen-Instituts für Biodiversität haben hier für den Anbau von Winterweizen Hinweise ergeben. Weiterlesen: Düngung und Mulchsaat optimieren den Wasserverbrauch im Weizenanbau …
In Fragen des Umgangs mit GVO herrscht in der Europäischen Union weiter Uneinigkeit zwischen den Mitgliedstaaten. Das belegen die jüngsten Abstimmungen im Ständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel (SCoPAFF) beziehungsweise in dessen Berufungsausschuss über transgene Maislinien. Weiterlesen: Keine Entscheidung über Importzulassung transgener Maislinien …

top agrar eMagazin

eMagazin top agrar

Nicht nur das top agrar-Basisheft, sondern jetzt auch die top agrar-Österreich können Sie komplett online durchblättern, hier im neuen eMagazin. Zudem gibt es eine entsprechende Gratis-App für iPhone und Android.

Mehr...

Agrarwetter


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxisfoto

Rekordernte bei Äpfeln

Äpfel

Die steirische Apfelernte beläuft sich heuer laut ersten Schätzungen auf rund 184.000 t. Das macht knapp 80% der gesamtösterreichischen Ernte aus. Die Erträge liegen deutlich (+175%) über der katastrophal niedrigen Menge des Vorjahres, die aufgrund der schweren Spätfrostschäden nur 67.000 t ausmachte. Im Katastrophenjahr 2016 war die Ernte mit rund 40.000 t noch geringer. Im Vergleich mit dem Zehnjahresschnitt ergibt sich heuer eine Zunahme der Menge von rund 20%. Foto: pixabay

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote