Eine neue Bio-Regionalmarke -; "Mühlviertler Granit-Erdäpfel" -; bringt die Firma Pfeiffer aus Traun in Kooperation mit der Erzeugergemeinschaft "Eferdinger Landl Erdäpfel" und der Landwirtschaftskammer Oberösterreich ab September auf den Markt. "Wir übernehmen Lagerung, Sortierung, Waschung, Abpackung und Logistik", so Obmann Schauer von der Eferdinger Erzeugergemeinschaft zum Thema Kooperation mit Fa. Pfeifer. Geliefert wird zu Nah&Frisch und in die Uni-Märkte. Weiterlesen: Eferdinger Landl Erdäpfel kooperiert mit neuer Biomarke …
Die Cercospora-Infektion äußert sich in zwei bis drei Millimeter großen, runden Flecken mit rot-braunem Rand auf den Zuckerrübenblättern, die bei stärkerem Befall zusammenfließen.
Landwirte sollten jetzt mit der zweiten Spritzung Blattkrankheit Cercospora nicht zuwarten. Sich auf die eigene optische Begutachtung der Rübenblätter zu verlassen, reiche nicht aus. Die Rübenbauern sollten sich vielmehr auf die Warnhinweise konzentrieren. Das erklärt Rübenbauernbund-Obmann Ernst Karpfinger. Weiterlesen: Jetzt an Cercospora-Bekämpfung in Rüben denken …
Für Begrünungen im Juli ist heuer eine neue Zwischenfruchtmischung aus Kanadischer Platterbse und Speiserettich erhältlich. Diese zeichnet sich laut Hersteller durch rasche Entwicklung, Trockenheitsresistenz, gute Bodenlockerung und intensive Stickstoffsammlung aus. Weiterlesen: Neue Zwischenfrucht: Kanadische Platterbse plus Speiserettich …
Sollten noch Hirsen in Sojabohnen auflaufen, können diese mit den zugelassenen Gräserherbiziden Agil-S, Focus Ultra, Fusilade Max, Select 240 EC, Targa Super bekämpft werden, so die Empfehlung des Arbeitskreis Pflanzenbau der LK OÖ. Wichtig ist, dass die Hirsen optimal getroffen werden. Weiterlesen: Hirsen in Sojabohne jetzt bekämpfen …
28.06.2010
Heute rechnen Marktteilnehmer an der österreichisch-;ungarischen Grenze im Südwesten des Landes mit erster Ware aus Probedrüschen von frühen Böden. Über Erträge und Qualitäten ist noch nichts zu erfahren. Auch aus dem Südburgenland in Österreich ist von ersten Probedrüschen die Rede. Preise für Gerste ab Station werden in diesen Regionen mit 85,00 bis 95,00 €/t diskutiert. Das berichtet agrarzeitung online. Weiterlesen: Gersteernte startet …
Auf 5500 ha wachsen heuer Biosojabohnen in Österreich.
Das im Jahr 2006 von Bio Austria Niederösterreich und Wien, Bio Austria Burgenland und Bio-Forschung Austria initiierte Pilotprojekt "Bio Austria-Premium-Soja" wird 2010 als Riesenerfolg gefeiert. Weiterlesen: Österreich an der Spitze der Bio-Soja Produzenten …
15 €/t bietet der Zuckerverarbeiter British Sugar Betrieben, die ihre Produktionsrechte abgeben.
In Großbritannien bemüht sich der Zuckerverarbeiter British Sugar nach dem Ende der Marktordnungsreform um einen forcierten Strukturwandel. Wie Ende Mai bekannt wurde, bietet British Sugar ausstiegswilligen Landwirten Prämien von bis zu 15 Euro/t, wenn sie ihre Produktionsrechte abgeben. Weiterlesen: England: Ausstiegsprämien für Rübenanbauer …
Die Europäische Lebensmittel-Sicherheitsbehörde (EFSA) hat drei gentechnisch veränderten (GV-) Maissorten grünes Licht gegeben. Weiterlesen: Drei weitere GV-Maissorten in EU zugelassen …
Bei feuchten Böden steigt die Aktivität von Schnecken. Regional wurden bereits deutliche Ausdünnungen von Rübenbeständen gemeldet. Beachten Sie, dass auch ein geringer Besatz von 1 bis 2 Schnecken pro m2 den Bestand binnen kurzer Zeit deutlich schädigen kann. Bekämpfungshinweise und weitere aktuelle Weiterlesen: Rüben auf Schneckenbefall kontrollieren! …
Mit einem Demonstrationszug durch das Zentrum von Paris wollen französische Landwirte am kommenden Dienstag auf ihre schlechte Einkommenslage aufmerksam machen. Der nationale Bauernverband (FNSEA) erwartet 5.000 Teilnehmer mit rund 1.000 Traktoren. Weiterlesen: Frankreichs Bauern gehen auf die Straße …

Agrarwetter


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxisfoto

Auf den Damm gekommen

Dammkultur

Mit der Dammkultur setzen erste Landwirte auf ein immergrünes Bewirtschaftungssystem, bei dem Unkräuter mechanisch bekämpft werden. Zwei Betriebe im Burgenland und Oberösterreich berichten in der aktuellen top agrar Österreich-Ausgabe 2/2019 über ihre Erfahrungen. Foto: Friedl

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote