Rund 1,91 Mio. Rinder wurden laut Statistik Austria zum Stichtag 1. Dezember 2018 österreichweit gehalten. Im Vergleich zum Jahr davor entspricht dies einem Rückgang um 1,6% beziehungsweise 30.700 Tiere. Weiterlesen: Minus bei Rindern und Schweinen, Plus bei Schafen und Ziegen …
Schlachthof
EU-weit wird derzeit von geräumten Lebendmärkten berichtet. Die Zahl der schlachtreifen Schweine nimmt seit Februar Woche für Woche ab und liegt aktuell um 10 bis 15% unter den Werten, die zu Jahresbeginn gemeldet wurden. Nach wie vor stockend und zäh laufen die Geschäfte auf den Fleischmärkten. Weiterlesen: Schlachtunternehmen zunehmend auf der Suche nach Schweinen …
Rindfleisch
Die Zahl der untersuchten Schlachtungen in Österreich ist im vergangenen Jahr in fast allen beobachteten Tierkategorien gestiegen oder zumindest stabil geblieben. So wurden mehr Rinder und deutlich mehr Schafe und Ziegen geschlachtet. Ebenso stieg die Zahl der Hühnerschlachtungen an. Bei Schweinen blieb die Zahl der Schlachtungen unverändert. Weiterlesen: Zahl der Rinderschlachtungen gestiegen …
Preise Ried
Bei der Nutzkälberversteigerung am 11. Februar in Ried im Innkreis wurden etwas weniger Kälber angeboten als zuletzt. Die Nachfrage der Mäster aus der Region war größer. Weiterlesen: Nutzviehkälber: Preisanstieg in Ried …
Ferkel
Die Angebots- und Nachfrageverhältnisse auf den EU-Ferkelmärkten stellen sich unverändert zu den Vorwochen dar. Die Nachfrage liegt weiterhin konstant über dem Ferkelangebot und garantiert eine stabile Absatzsituation. Weiterlesen: Ferkel zunehmend knapp …
Schweine
In Österreich befindet sich der seit zwei Monaten mitgeschleppte Überhang bei Schlacht- schweinen kurz vor seiner Auflösung. Es zeigt sich erstmals das Szenario eines geräumten Marktes. Vor diesem Hintergrund steigt die heimische Mastschweine-Notierung um 4 Cent. Weiterlesen: Schweinemarkt: Heimische Notierung steigt um 4 Cent …
Hühner
2018 nahm in Österreich die Zahl der Bruteier und der geschlüpften Küken leicht zu. Auch bei den Schlachtungen gab es leichte Zuwachsraten. Weiterlesen: Hühnerwirtschaft: Zunahme bei Bruteiern und Schlachtungen …
Schlachtung
In fast allen Tierkategorien zeigt der Vergleich der Schlachtdaten für 2018 einen Anstieg der untersuchten Schlachtungen. Ein Minus gab es lediglich bei den Kälbern. Bei Schweinen stagnierte die Zahl. Weiterlesen: Mehr Untersuchungen bei den Schlachtungen …
Einaldung
Experten der HBLFA Raumberg-Gumpenstein und des Melktechnikspezialisten Lely laden am 14. Februar zu einer interessanten Weidetagung. Das Thema: „Weide mit Melkroboter - so funktioniert`s“ Weiterlesen: AMS-Tagung: Rasch anmelden …
Rinder
Angebot und Nachtfrage für Schlachtrinder in Österreich halten sich weiterhin die Waage. Aus der stabilen Marktsituation entstehen keine großen Preisentwicklungen. Weiterlesen: Schlachtrindermarkt in Österreich stabil …

Milchpreisbarometer

Milchpreisbarometer

Alle österreichischen Molkereien, alle Preise...

Mehr...

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxisfoto

Diskussion über Drahtwurm und Co.

Bramburi-Tagung

Rund 500 Landwirte kamen zum Diskussions-Abend des Erdäpfelvermarkters Bramburi und top agrar Österreich nach Schweiggers im Waldviertel. Dort diskutieren sie mit Vertretern aus Landwirtschaft, Politik und Umweltschutz über die Zukunft des Kartoffelanbaues. Was dabei herauskam, lesen Sie in der aktuellen top agrar Österreich-Ausgabe 2/2019. Foto: Kraml

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs