Wie hier in Scheifling sind bereits zahlreiche Traktorzüge aus allen Landesteilen Österreichs in Richtung Wien gestartet. Foto: IG Milch Steiermark
Aus allen Richtungen Österreichs sind zur Stunde bereits zahlreiche Traktoren auf dem Weg nach Wien zum morgigen Aktionstag der Milchbauern. Ziel dieser von der IG Milch organisierten Sternfahrt ist es, die katastrophale Lage der österreichischen und europäischen Milcherzeuger wieder in eine gesellschaftliche Diskussion zu bringen, heißt es. Weiterlesen: Sternfahrt: Traktoren sind unterwegs Richtung Wien …
Auf die dramatische Situation der oberösterreichischen Milchbauern machte heute der Bauernbund in Linz aufmerksam. Foto: BB OÖ
Mehr als 2.000 Bäuerinnen und Bauern haben heute laut OÖ Bauernbund am Linzer Hauptplatz demonstriert, um auf die dramatische Situation der Branche aufmerksam zu machen. "Es ist an der Zeit, ein Zeichen zu setzen. Jeder Bauernhof, der zusperren muss, ist ein nicht mehr rückgängig machbarer Verlust der oberösterreichischen Lebensqualität und Kulturlandschaft ", betonte der Landesobmann des Bauernbundes und Präsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich, Hannes Herndl. Weiterlesen: Bauernbund demonstrierte in Linz für Milchbauern …
Die Meldung in der heutigen Tiroler Tageszeitung (TT), wonach Gerhard Schützner neuer Geschäftsführer der Tirol Milch werden soll, ist falsch. Das stellt Obmann Hans Schweiger in einer dazu verfassten Aussendung fest. Weiterlesen: Tirol Milch: Schützner nicht neuer Geschäftsführer …
Nachdem er am Wochenende bereits von einem Lieferboykott redete, ruft heute Oberösterreichs Bauernbundobmann und Landwirtschaftskammerpräsident Hannes Herndl für kommenden Montag um 10.00 Uhr zu einer Demonstration auf dem Linzer Hauptplatz auf. Weiterlesen: OÖ Bauernbund will in Linz demonstrieren …
Etwa 700 Bäuerinnen und Bauern stimmten sich gestern in Amstetten auf die Sternfahrt nach Wien am 29. April ein. Fotos: Altmann
"Wir haben schon im Februar 2008 vor den verheerenden Folgen der EU-Milchmarkt-politik gewarnt. Alle Vorhersagen haben sich zu 100 % bestätigt", brachte es gestern Obmann Ewald Grünzweil auf einer Veranstaltung der IG Milch vor rund 700 Milchbauern in Amstetten auf den Punkt. Weiterlesen: Am 29. April demonstrieren europaweit Bauern für eine Kehrtwende in der Milchpolitik …
In Deutschland kündigte Bundesagrarministerin Ilse Aigner aufgrund des anhaltenden Milchpreisverfalls für den 28. April einen neuen Milchgipfel an, meldet top agrar online (rechts klicken). Weiterlesen: Milchgipfel in Deutschland …
Die Aufstockung der nationalen Milchquoten um jährlich 1% bis 2014 soll heuer in Österreich ausgesetzt werden. Es geht dabei um eine Menge von jährlich 29.000 t, die  Landwirtschaftsminister Berlakovich nunmehr nicht zuteilen will. Dies soll in Form einer Verordnungsermächtigung geschehen, die im Rahmen der Marktordnungsnovelle geregelt wird. Weiterlesen: Quotenaufstockung voraussichtlich für heuer ausgesetzt …
Eine spürbare Senkung der Anlieferung ist notwendig, um drastischere Maßnahmen am Milchsektor zu vermeiden, so Lk-Präsident Wlodkowski.
Österreichs Milchbauern sollten ihre Anlieferung verringern. Mit diesem Appell wendet sich heute LK-Präsident Gerhard Wlodkowski angesichts von Erzeugerpreisen von zum Teil deutlich unter 30 Cent/kg an alle Milcherzeuger.  Es handele sich um eine mit dem Bauernbund und Vertretern der Molkereien gemeinsam beschlossene Vorgangsweise, heißt es in einer Aussendung. Weiterlesen: Wlodkowski: Milchbauern sollen Anlieferung drosseln …
Bauernbund-Obmann Walter Strasser bittet Grundbesitzer im Flachgau um Hilfe. Foto: ÖVP Salzburg
Salzburger Milchbauern steht die nächste Milchpreissenkung ins Haus. Die Alpenmilch Salzburg senkt mit 1. April den Auszahlungspreis auf 29 Ct brutto, das sind 25,89 Ct netto. Und für Mai hat man eine weitere Kürzung um 1 auf 28 Ct brutto (25 Ct netto) angekündigt. Weiterlesen: Flachgauer BB-Obmann: "Grundbesitzer sollen auf 30 % Pacht zu Gunsten der Milchbauern verzichten" …
In die Fusionsverhandlungen der Landfrisch Molkerei ist Bewegung gekommen: Die Gmundner Molkerei bietet jedem Landfrisch-Lieferanten 4 Ct/kg Jahresmilchlieferung, wenn es zu einer Fusion kommt. Das berichten die Oberösterreichischen Nachrichten. Weiterlesen: Gmunden bietet Landfrisch-Lieferanten "Treueprämie" …

Milchpreisbarometer

Milchpreisbarometer

Alle österreichischen Molkereien, alle Preise...

Mehr...

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxisfoto

Diskussion über Drahtwurm und Co.

Bramburi-Tagung

Rund 500 Landwirte kamen zum Diskussions-Abend des Erdäpfelvermarkters Bramburi und top agrar Österreich nach Schweiggers im Waldviertel. Dort diskutieren sie mit Vertretern aus Landwirtschaft, Politik und Umweltschutz über die Zukunft des Kartoffelanbaues. Was dabei herauskam, lesen Sie in der aktuellen top agrar Österreich-Ausgabe 2/2019. Foto: Kraml

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs