Schlachthof
Aktuell stehen mehr schlachtreife Schweine zur Verfügung als von der Schlachtbranche aufgenommen werden können. Der Grund sind die fehlenden Schlachttage aufgrund der Feiertage. Damit bleibt die Mastschweine-Notierung auf dem Niveau der Vorwoche. Weiterlesen: Schweinemarkt: Feiertage verringern Schlachtkapazitäten …
Das EU-Parlament hat am Donnerstag Maßnahmen zur Begrenzung des Einsatzes von Antibiotika in landwirtschaftlichen Betrieben zugestimmt. Tierarzneimittel dürften unter keinen Umständen zum Ausgleich für schlechte Bedingungen in der Tierzucht eingesetzt werden, betonten die Abgeordneten laut aiz.info. Weiterlesen: EU-Parlament will Einsatz von Antibiotika bei Nutztieren begrenzen …
Tipps für den Stallbau und die Weideführung sowie Strategien für Zucht, Gesundheit und Fruchtbarkeit von Mutterkühen: Das und noch vieles mehr liefert der neue top agrar-Ratgeber "Fleischrinder". Weiterlesen: Neuer Ratgeber für Fleischrinderhalter …
Wolf
Ein neues Gesetz ermöglicht in Südtirol den Abschuss des Wolfs im Falle einer Gefährdung. Eine Tatsache, die in der italienischen Landespolitik für viel Zündstoff sorgt. Weiterlesen: Südtirol sagt Wolf den Kampf an …
In Belgien wurden bisher insgesamt 188 tote Wildschweine untersucht, 157 davon in der 63.000 ha großen Sicherheitszone. Insgesamt konnte das ASP-Virus bei 114 Schwarzkitteln nachgewiesen werden. Die meisten infizierten Tiere wurden in den Dörfern Buzenol, Ethe und im militärischen Bereich Lagland gefunden. Weiterlesen: Belgien: Bisher 114 ASP-positive Wildschweine gefunden …
Ferkel
Wie üblich gegen Ende Oktober hin, zeigt der europäische Ferkelmarkt auch heuer erste Anzeichen einer Stabilisierung, jedoch auf niedrigstem Preisniveau. Das frische Angebot und die Nachfrage stimmen nun wieder besser überein als in den letzten Wochen. Weiterlesen: Ferkelmarkt erholt sich langsam …
Die niederländische Regierung will die Zahl der Schweine haltenden Betriebe in Gebieten, in denen es immer wieder Konflikte mit Anwohnern gibt, in Zukunft deutlich reduzieren. Dazu hat die Regierung um Ministerpräsident Rutte bereits vor Monaten ein 200 Mio. € schweres Aufkaufprogramm aufgelegt. Weiterlesen: Niederlande: Fast 80 % der Schweinehalter wollen aufgeben …
China
Einer der größten chinesischen Schweinezuchtbetriebe hat fast 20.000 Tiere gekeult. Dies sei vermutlich die größte Schlachtung von Schweinen inmitten des anhaltenden Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP), berichtet die Agrarmarkt-Agentur "Agricensus". In Belgien wurden mittlerweile bestimmte Maßnahmen gegen ASP zum Teil gelockert, teilt Dow Jones News mit. Weiterlesen: Chinesischer Großbetrieb keult 20.000 Schweine …
Weidegänse
Feiner Geschmack und zartes Fleisch. Das zeichnet die inländischen Weidegänse aus. Jetzt hat deren Saison wieder begonnen. Besonders viele Weidegänse werden in Oberösterreich produziert. Achten Sie beim Kauf auf heimische Qualität! Weiterlesen: Weidegänse haben wieder Saison! …
Mastschweine
Die seit Anfang September abwärts drehende Preisspirale dürften ihren Tiefpunkt erreicht haben. Die Preise stabilisieren sich auf niedrigem Niveau. Weiterlesen: Schweinemarkt: Talsohle erreicht …

Milchpreisbarometer

Milchpreisbarometer

Alle österreichischen Molkereien, alle Preise...

Mehr...

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Praxisfoto

Ställe von Schneelast befreien

Schnee

Durch die hohen Schneemengen in den vergangenen Tagen hat sich die Last auf den Dächern enorm vergrößert. Landwirte schaufeln ihre Ställe daher frei, um Schäden am Gebäude und an den Tieren zu verhindern. Über 1m Schnee liegt zum Beispiel auf diesem Rinderstall in der Obersteiermark. Foto: Kraml

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote

Der Stellenmarkt von top agrar

Vom Auszubildenden bis hin zum hochqualifizierten Agrarmanager - hier finden Sie die aktuellsten Stellenangebote der Agrarbranche und können selber Stellenangebote aufgeben.

Zu den Jobs