Der Abschiebewagen soll eine viel größere Menge an Grassilage aufnehmen können, als gängige Umbaulösungen bei Kippern.
Fliegl präsentiert ganzjährig einsetzbare Abschiebe-wagen u.a. für Gras- und Maissilage, Getreide, Raps und Kartoffeln. Das robuste kippsichere Abschiebe-system des ASW 258 mit Tandemachse in Schnell-läufer-Ausführung bis 60 km/h und einem Füllvolumen von rund 30 Kubikmeter könne laut Hersteller das Ladegut pressen und das Volumen somit auf ... Weiterlesen: Abschiebewagen für die Grasernte …
Pfalz Technik installiert automatisierte Staubbin-dungsanlagen für Kartoffel- und Zwiebelverarbeiter. Häufig würden laut Hersteller zunächst die mobilen Klein-geräte Mini eingesetzt, um an einzelnen Bandübergaben die Wirkungsweise beobachten zu können. Weiterlesen: Staubbindungsdüsen von Pfalz …
Im Bild die Pronto-Universaldrillmaschine
Der Umsatz der Horsch Maschinen GmbH belief sich 2009 auf 135,5 Millionen Euro. Dies sei im Vergleich zum Ausnahmejahr 2008 zwar ein Rückgang, entspreche jedoch einem Umsatzplus von über 30% gegenüber 2007. Vor allem wegen starker Stammmärkte und dem sehr frühen und schnellen Reagieren auf die Absatzrückgänge im Krisenjahr 2009 habe sich der Einbruch in Grenzen gehalten. "Ohne unsere motivierten und flexiblen Mitarbeiter wäre uns dies nicht so gut geglückt" so die Geschäftsleitung. Weiterlesen: Horsch: Hohes Umsatzniveau trotz Krise …
Die erst 18-jährige Margareta Heigl ist Österreichs zweite WM-Teilnehmerin. Foto: Landjugend
Bei der Pflüger-WM in Neuseeland setzt Österreich auf zwei Hoffnungsträger aus Ober- und Niederösterreich. Am 17. und 18. April messen sich der 27-jährige Stefan Esterbauer aus Handenberg (BZ Braunau) und die 18-jährige Margareta Heigl aus Haidershofen (Bz Haag) mit den besten der besten - bestehend aus 60 Teilnehmern aus 30 Nationen. Weiterlesen: Pflüger-WM: Rot-Weiß-Rote Hoffnungsträger aus OÖ und NÖ …
Ein automatisches Isobus-Höhen-führungssystem für Spritzgestänge hat Kverneland Rau im Programm. Das Boom Guide UC5 wird laut Hersteller über das Tellus-Terminal bedient und führt das Spritzge-stänge in einer voreingestellten Höhe über der Zielfläche. Die exakte Einhaltung der Spritzhöhe reduziere die Abdrift, nutze dadurch Pflanzenschutzmittel optimal aus und sei umweltschonend.  Weiterlesen: Höhenführungssystem für Spritzgestänge …
Ein Großteil der Kosten für Forschung und Entwicklung sind in das Projekt Großtraktor Xerion 5000/4500 für das Profisegment (bis 524 PS) geflossen. Foto: Werkbild
Um 10,4 % auf 2,9 Mrd. € ist der Umsatz der Claas Gruppe im Jahr 2009 zurückgegangen. Das Ergebnis vor Steuern betrug 112,3 Mio. €. Das teilt das Unternehmen in einer Aussendung mit. Weiterlesen: Claas mit knapp über 10 % Umsatzrückgang …
Das Case IH und Steyr Werk in St. Valentin wird voraussichtlich noch in diesem Jahr die Produktion auf Kurzarbeit umstellen. Die Marktsituation in Europa mache diesen Schritt erforderlich, heißt es auf dem Konzern. Weiterlesen: Kurzarbeit in St. Valentin …
222,8 Mio. $ (umgerechnet 148 Mio. €) Minus nach Steuern hat der weltgrößte Forst- und Landmaschinenhersteller Deere & Co im vierten Geschäftsquartal gemacht, wie das Unternehmen mitteilte. Weiterlesen: Deere & Co. auf Talfahrt …
Insgesamt 6017 Traktoren wurden bis Oktober 2009 neu zugelassen. Das sind nur um 100 Zulassungen weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Steyr hat seine Marktführung weiter ausgebaut und hält damit bei einem Anteil von 17,2%. Mit 1033 bisher verkauften Traktoren hat Steyr die hohen Verkaufszahlen des Vorjahres wieder erreicht. Weiterlesen: Traktormarkt: 100 Zulassungen weniger als im Vorjahr …
Mit 7 % mehr Ausstellern und 3 % mehr Besuchern endete die Agritechnica 2009. Über 350.000 Fachbesucher, darunter mehr als 77.000 aus dem Ausland, kamen vom 8. bis 14. November 2009 auf das Ausstellungsgelände in Hannover. Weiterlesen: Agritechnica: Nochmals Zuwachs bei Besuchern und Ausstellern …

Praxisfoto

Diskussion über Drahtwurm und Co.

Bramburi-Tagung

Rund 500 Landwirte kamen zum Diskussions-Abend des Erdäpfelvermarkters Bramburi und top agrar Österreich nach Schweiggers im Waldviertel. Dort diskutieren sie mit Vertretern aus Landwirtschaft, Politik und Umweltschutz über die Zukunft des Kartoffelanbaues. Was dabei herauskam, lesen Sie in der aktuellen top agrar Österreich-Ausgabe 2/2019. Foto: Kraml

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote