Von 0,8 auf 1,8 in 80 Sekunden: Neue Claas Reifendruckregelanlage

Von 0,8 auf 1,8 in 80 Sekunden: Das Luftauffüllen und -ablassen muss „ruckzuck“ gehen. CLAAS bietet seit Anfang dieses Jahres eine Lösung an, die dies und mehr kann
Quelle: Pressebild

Die Vorteile einer Reifendruckregelanlage liegen auf der Hand: Weniger Bodendruck, bessere Traktion bei der Arbeit auf dem Acker sowie weniger Kraftstoffverbrauch und Reifenverschleiß beim Fahren auf der Straße.

Wenn die Maschinen allerdings sehr oft zwischen Einsätzen auf dem Acker und der Straße hin- und herwechseln – z. B. bei der Gülle- und Silagelogistik – sollte der Druckwechsel schneller ablaufen, als dies die meisten Reifendruckregelanlagen schaffen, erklärt der Hersteller Claas. Um auch hier die passende Technik anzubieten, bietet das Unternehmen seit 2017 eine neue Hochleistungs-Komplettlösung zur Ausrüstung von Traktoren, Anhängern und anderen landwirtschaftlichen Maschinen an.
 
Zwei Leitungen sind besser als eine

Im Vergleich zu anderen Fabrikaten bietet die neue Reifendruckregelanlage mehrere Vorteile, so die Firma weiter. So ermögliche z. B. die Bauweise als Zweileitungsanlagen mit außenliegender Luftzufuhr einen schnelleren Druckwechsel als bei Einleitungsanlagen; zugleich reduziere sie den Dichtungsverschleiß und verhindere mögliche Druckabfälle bei einer Leitungsbeschädigung. Ein wichtiger Vorteil sei auch, dass Druckmessung und -regelung nicht achsweise, sondern für jedes Rad separat erfolgen.

2.800 l Luft/min
 

An jedem Rad befindet sich eine Drehdurch führung, in die jeweils ein Rad-, ein Befüll- und ein Ablassventil sowie ein Drucksensor integriert sind.
Quelle: Pressebild
Zwei Anlagen stehen zur Wahl. Die einfachere Variante (CTIC), die ihre Druckluft über den Kompressor der Traktor-Druckluftbremse bezieht, reicht aus, wenn man mit dem Traktor nicht ganz so oft zwischen Straßenfahrt und Ackereinsatz wechseln muss. Die Profi-Variante (CTIC 2800) hingegen verfügt über einen zusätzlichen, hydraulisch angetriebenen Schraubenkompressor. Bei 90 l Öldurchfluss/min kommt dieser Kompressor auf eine Liefermenge von 2.800 l/min. Damit dauert es nur eine Minute und 20 Sekunden, um vier Traktorräder (600/70 R28 vorn, 710/70 R38 hinten) von 0,8 auf 1,8 bar zu bringen, heißt es.

Spurregelung für Hangarbeiten
 
Da die Druckmessung und -regelung einzeln an jedem Reifen erfolgt, biete die Profi-Anlage zusätzlich die Möglichkeit, die Drücke auch spurweise zu regeln, erklärt Claas weiter. So könnten bei Arbeiten quer zum Hang die hangabwärts laufenden Räder ganz einfach mit einem höheren Druck als die hangaufwärts gerichteten Räder gefahren werden.

Bedienung per iPad

Die Bedienung der Reifendruckregelanlage erfolgt über ein iPad.
Quelle: Pressebild
Die Bedienung der neuen Regeldruckanlagen erfolgt über ein iPad mini, das zum regulären Lieferumfang gehört. Nach der Installation der dazugehörigen App wird das iPad mit dem WLAN-Modul der Reifendruckregelanlage gekoppelt. Neben den grundsätzlichen Bedienfunktionen besteht hier die Möglichkeit, fahrerbezogene Profile für verschiedene Traktor-Anbaugeräte-Gespanne auf der Straße und auf dem Feld anzulegen, abzuspeichern und dann immer wieder aufzurufen.

Seit Anfang 2018 können die neuen Reifendruckregelanlagen in Kombination mit allen Traktoren der Baureihen ARION 600 sowie AXION 800 und AXION 900 ausgestattet werden. Eine Nachrüstung ist ebenfalls möglich – auch bei Traktoren anderer Fabrikate.

Grafik

Grafik


Quelle: top agrar Online

Schlagworte

Straße, Reifendruckregelanlagen, Reifendruckregelanlage, herwechseln, Komplettlösung, Hochleistungs, Einsätzen, Ausrüstung, Druckwechsel, 0

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Diesen Beitrag…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen