Mais-Mulchsaat: Auf Glyphosat verzichten? Plus

Mulchsaat stellt hohe Anforderungen an die Unkrautbekämpfung. Ob man dabei vor der Saat auf den Einsatz von Glyphosat verzichten kann, zeigt ein länderübergreifender Versuch an 17 Standorten.

E ine optimale Mulchsaat von Mais mit geringer Bodenbearbeitung und mit Mulchabdeckungsgraden von ca. 30 % stellt spezifische Ansprüche an die Unkrautbekämpfung. Eine mechanische Regulierung ist auf erosionsanfälligen Standorten nicht zweckmäßig. Nach aktuellem Stand der Technik erfolgt die Unkrautbekämpfung daher durch einen gezielten Herbizideinsatz.

Versuche an 17 Standorten

Aus produktionstechnischer Sicht stellen sich hierbei folgende Fragen:

  • Ist eine standardmäßige Vorsaat-Behandlung mit Glyphosat notwendig?6

  • Sind besondere Anwendungsverfahren für eine sichere Unkrautregulierung erforderlich?7

  • Kann ein Wirkstoffmanagement mit Fokus auf einen vorbeugenden Gewässerschutz umgesetzt werden?8

Diese Fragestellungen haben Pflanzenschutzdienste aus vier Bundesländern aufgegriffen und von 2014 bis 2018 ein Ringversuchsprogramm auf insgesamt 17 Standorten durchgeführt.

Von den neun Prüfvarianten handelte es...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen