1 Mio. € Schaden durch Hagelunwetter in der Steiermark

Schwere Hagelunwetter verursachten gestern 1 Mio. € Schaden in der Landwirtschaft. Betroffen sind sämtliche Ackerkulturen und das Grünland.

Eim vom Hagel zerstörtes Maisfeld in Vorau. (Bildquelle: ÖHV)

Die Hitzewelle fand in schweren Unwettern vorerst ein Ende: Es dauerte am Sonntag nicht lange, bis die Wolken am Himmel über der Steiermark dunkler wurden. In mehreren Regionen gingen in weiterer Folge gestern am Nachmittag und Abend die angekündigten schweren Hagelunwetter nieder. Betroffen waren vor allem die Bezirke Hartberg-Fürstenfeld, Graz-Umgebung, Leibnitz, Südoststeiermark, Deutschlandsberg und Voitsberg. „Das Zentrum der schweren Hagelschauer lag im Wechselgebiet und zog dann weiter Richtung Süden. In der Landwirtschaft beträgt der Gesamtschaden durch Hagel rund 1 Millionen Euro. Betroffen sind sämtliche Ackerkulturen und das Grünland. Die Erhebung durch die Sachverständigen ist bereits im Gange“, so der zuständige Landesleiter in der Steiermark, Ing. Josef Kurz.

Artikel geschrieben von

Beate Kraml

Redaktion

Schreiben Sie Beate Kraml eine Nachricht

Droht jetzt Verbot der Vollspaltenböden?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen