Jungbauern feiern wieder Erntedank

"Von daheim schmeckt's am besten!" ist das diesejährige Motto der Jungbauern beim Erntedankefest am 7. und 8. September. Dieses findet wieder im Wiener Augarten statt. Der Höhepunkt ist Festumzug der Erntewägen.

Am Sonntag um 14 Uhr findet die festliche Segnung der Erntekrone statt. (Bildquelle: Erntedankfest/Harald Klemm)

Die Vorbereitungen für das 19. Erntedankfest der Österreichischen Jungbauernschaft laufen auf Hochtouren und die Aufbauarbeiten im Wiener Augarten starten demnächst. Unter dem Motto "Von daheim schmeckt's am besten!" bringen die Jungbauern im Zuge des Familienfestes die heimische Land- und Forstwirtschaft von 7. bis 8. September in die Bundeshauptstadt. Das Festgelände im Augarten verwandelt sich bereits zum vierten Mal in eine Genuss- und Verwöhnzone, in der Regionalität sowie bäuerliche Produzenten und Betriebe im Vordergrund stehen.

Fest der heimischen Landwirtschaft

Der Auftakt zum 19. Erntedankfest erfolgt am 7. September um 12 Uhr mit einem Platzkonzert und anschließender offizieller Eröffnung mit dem traditionellen Zwettler Bieranstich um 15 Uhr. Am ersten Tag des Festes erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Vielfalt an kulturellen Programmpunkten mit Darbietungen von Volkstanzgruppen, Motorsägenkünstlern und der mittlerweile schon zur Tradition gewordenen Trachtenmodeschau von Elfi Maisetschläger aus Weitra (NÖ) mit Models des diesjährigen Jungbauernkalenders. Im Anschluss sorgt die Band "LifeBrothers" bis 20 Uhr für ausgelassene Stimmung. Ab 22 Uhr findet schließlich das traditionelle Erntedank-Clubbing der JVP und der Jungbauern in der Bettel-Alm in der Johannesgasse statt.

Familienfest ganz im Zeichen der Regionalität

Der Bundesobmann der Jungbauern und Schirmherr des Erntedankfestes, Franz Xaver Broidl, betont: "Unsere Bäuerinnen und Bauern versorgen uns nicht nur täglich mit frischen Produkten bester Qualität, sie leisten auch einen wesentlichen Beitrag für den lebenswerten ländlichen Raum. Mit dem Erntedankfest möchten wir uns bei ihnen für ihre Arbeit bedanken und auch zeigen, was für eine breite Vielfalt an Produkten die heimische Landwirtschaft zu bieten hat. Wer regional kauft, unterstützt nicht nur unsere Bäuerinnen und Bauern, sondern kann auch einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leisten."

Erntekronensegnung und Festumzug am Sonntag

Als Höhepunkt des Erntedankfestes erfolgt am Sonntag um 14 Uhr die festliche Segnung der Erntekrone mit anschließendem Festumzug der Erntewägen. Neben den Tausenden Besucherinnen und Besuchern werden auch heuer wieder zahlreiche prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur erwartet.

www.erntedank.jungbauern.at

Artikel geschrieben von

Beate Kraml

Redaktion

Schreiben Sie Beate Kraml eine Nachricht

Eine Köchin will Agrarministerin werden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen