top agrar plus Zuckerrüben

Kräftige und gesunde Zuckerrüben mit effektiven Mikroorganismen

Franz und Bernhard Kargl aus Zwenterndorf setzen schon seit vielen Jahren effektive Mikroorganismen in Zuckerrüben ein. In der Folge bilden sich laut Kargls stärkere Wurzeln aus, die Pflanzen sind kräftiger. Und Cercospora tritt trotz weniger Spritzungen so gut wie nicht mehr auf.

Franz Kargl wird auch der „Rüben-König“ in seiner Region genannt. Kein Wunder, denn auf den gemeinsam mit Ehefrau Annemarie und Sohn Bernhard bewirtschafteten Flächen dreht sich sehr viel um die süße Frucht. „Der Rübe gilt schon immer meine ganz Leidenschaft“, erklärt der Landwirt aus Oberbierbaum bei Zwentendorf.

Voll auf Rübe eingestellt

Nicht nur, weil sie seit vielen Jahren in großen Umfang angebaut wird. Heuer haben Kargls etwa 40 ha Rübensaatgut ausgebracht. Sondern Kargls sind auch als Lohnunternehmer in der Aussaat und Ernte tätig.
Und sie sind im Rübenanbau immer auf der Suche nach neuen Tricks und Kniffen, um möglichst hohe und sichere Erträge zu erzielen. Das gilt sowohl für die Kulturpflege als auch die Bodenbearbeitung. So galt er z. B. anfangs auch als Spinner, als er vor rund 30 Jahren auf pfluglos umstellte. Doch er stellte schnell fest, dass einem der Boden den konsequenten Verzicht aufs Wenden dankt.

Nicht nur, dass das Stroh den Boden vor Wasser- oder Winderosion schützt. Sondern der Boden nimmt das Wasser auch besser auf und hat eine bessere Wasserhaltefähigkeit. Zudem hat Franz Kargl festgestellt, dass der Regenwurmanteil stark gestiegen ist, was zu einer optimalen Zersetzung des Strohs führt. „Wichtig für die Verrottung und Durchmischung ist aber das Grubbern“, meint der Landwirt. Die Aussaattechnik hat Kargl im Laufe der Zeit etwas adaptiert, um mit dem Stroh klarzukommen.

Doch auch bei der Sortenwahl, im Pflanzenschutz und in der Düngung tüfteln Kargls jedes Jahr aufs Neue herum. So bauen sie z. B. schon seit drei Jahren nur mehr Conviso Smart-Rüben an. „Das hat die Unkrautbekämpfung ­extrem...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.