Donau Soja

Rekordernte bei Soja erwartet

225.000 t Sojabohnen könnten heuer auf 75.000 ha in Österreich geerntet werden, wenn sich die Sojafelder gut entwickeln. Dies berichtet Matthias Krön, Präsident von Donau Soja.

Mit 75.000 ha Anbaufläche für heimisches Soja hat Österreich mit knapp 10% den prozentuell größten Zuwachs in Europa, dicht gefolgt von Deutschland und Russland. Das geht aus dem jüngsten Marktbericht des Vereins Donau Soja hervor. Durchschnittlich stieg die Anbaufläche von Soja in Europa um knapp 6%. Auch wenn die Ernte erst im September beginnen wird, stehen die Zeichen für eine weitere Rekordernte derzeit günstig.

Tierfutter: Ein Fünftel ist Donau Soja

"Wenn sich die Sojafelder in Österreich gut entwickeln, dann können die rund 12.000 heimischen Anbauer heuer eine Rekordernte von 225.000 t erwarten. Der positive Trend zeigt sich auch bei weiteren Anbauregionen in Europa. So ist bei guten Witterungsverhältnissen heuer eine Ernte von etwa 10 Mio. t auf knapp 4,3 Mio. ha Anbaufläche möglich. Das ist nur etwa ein Fünftel dessen, was in der EU vor allem für Tierfutter verbraucht wird. Vier Fünftel des Bedarfs, zumeist gentechnisch produziertes Soja aus Südamerika und den USA, müssen importiert werden", berichtet Matthias Krön, Präsident von Donau Soja. "Jede Tonne von zertifiziertem, gentechnikfreiem und nachhaltigem Soja, die in Europa wächst, hilft mit, die grüne Lunge des Planeten in Südamerika zu stabilisieren. Für heuer wird deutlich mehr nachhaltig produziertes und zertifiziertes Soja aus europäischen EU- und Nicht-EU-Ländern zur Verfügung stehen als im Vorjahr", so Krön.

Wie bei anderen Ackerkulturen sind die Preise für Soja heuer massiv gestiegen und näherten sich bereits einem Rekordniveau. Den heimischen Landwirtschaftsbetrieben und den Produzenten von Sojaprodukten empfiehlt Krön, schon jetzt möglichst längerfristige Verträge mit zertifizierten europäischen Soja-Landwirten abzuschließen, um den gentechnikfreien Sojaanbau in Europa zu fördern und sich von dramatischen Preisschwankungen unabhängiger zu machen.

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.