Was Rüben leisten

Rübenbauern bringen ab sofort durch Werbetafeln auf ihren Feldern mit der Aufschrift „Zuckerrüben für Österreich“ den Wert der Zuckerrübe zum Ausdruck. Die Botschaft des Verbands „Die Rübenbauern“ macht deutlich, dass die Landwirte bemüht und erfolgreich damit sind, den österreichischen Konsumentinnen und Konsumenten eine sichere und gentechnikfreie Versorgung mit Zucker zu garantieren.

v.l.n.r.: Ök.Rat DI Karl Zittmayr, OÖ; Präs. DI Ernst Karpfinger, NÖ/W; Ök.Rat Johann Wurzinger, Bgld; Ök.Rat Alois Kowald, Stmk./Ktn. (Bildquelle: )

Es habe sich in den letzten Jahren gezeigt, dass der Weltmarktpreis für den aus Übersee kommenden Rohrzucker enorm schwankt, abhängig von Ernteergebnissen und Energiepreisen, so der Verband in einer Aussendung dazu. Große Produzentenländer lenkten Teile ihrer Vorräte in die Ethanolproduktion um, wenn das für sie bessere Erträge verspricht, als der Zuckermarkt. In Österreich werde es daher nur solange Zucker zu leistbaren Preisen im Regal geben, wie Zuckerrüben auf den heimischen Feldern angebaut werden. Andere europäische Länder, die ihren Rübenanbau stillgelegt haben, sind bereits in große Turbulenzen gekommen.
 
Aus Zuckerrüben für Österreich entstehe darüber hinaus eine Süße, die einen besseren und volleren Geschmack macht, als neu auf den Markt gekommene exotische Produkte. Das Original munde besser als seine künstlichen Nachfolger.
 
Darüber hinaus wandele die Rübe CO2 in Sauerstoff um. Ein Rübenfeld produziere mehr als drei Mal so viel Sauerstoff wie ein gleich großer Wald. Damit verbessere die Rübenproduktion die Luftqualität in Österreich nachhaltig. Der Anbau der Rübe trage in der Fruchtfolge maßgeblich dazu bei, die Böden auch für andere landwirtschaftliche Produkte ertragreich zu halten.
 

Artikel geschrieben von

Torsten Altmann

Schreiben Sie Torsten Altmann eine Nachricht

Droht jetzt Verbot der Vollspaltenböden?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen