ÖKL Praxisseminar: Technik im Biolandbau

Das Österreichische Kuratorium für Landtechnik veranstaltet am Donnerstag, den 13. Juni 2019 in der BOKU Versuchswirtschaft Groß Enzersdorf ein Praxisseminar zum Thema Beikrautregulierung.

Neben der Vorträgen (siehe Programm) werden am Nachmittag Praxisvorführungen verschiedener Hersteller gezeigt. (Bildquelle: ÖKL)

Da im Biolandbau der Einsatz von chemischen Herbiziden im Biolandbau nicht erlaubt ist, stellt die Beikrautregulierung oft eine besondere Herausforderung dar. Die Unterdrückung der Beikräuter und die damit verbundene Ertragssicherheit kann nur durch einen systemischen Ansatz erreicht werden.

Fruchtfolgen, Bodenbearbeitung und Managementmaßnahmen müssen perfekt aufeinander abgestimmt und terminiert werden. Der Theorieteil des Seminars behandelt die wichtigsten Eckpunkte des herbizidfreien Beikrautmanagements.

Der optimale Einsatz von Hackgeräten mit den richtigen Einstellungen ist unverzichtbar für die Etablierung eines gesunden und ertragreichen Feldbestands. Der Praxisteil dieses ÖKL-Seminars widmet sich den Einstellungen und Unterschieden von Hackgeräten verschiedener Hersteller und deren Einsatzmöglichkeiten.

Tel. Infos: 01/505189115, Mail: david.unterrainer@oekl.at

Das Anmeldeformular finden Sie auf auf www.oekl.at

Artikel geschrieben von

Sylvia Haury

Redaktions- und Vertriebsassistentin

Schreiben Sie Sylvia Haury eine Nachricht

Droht jetzt Verbot der Vollspaltenböden?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen