top agrar plus Bewässerung

Das kostet eine Beregnungsanlage

Neben den laufenden Aufwendungen beeinflussen auch die Anschaffungswerte der Beregnungsanlagen maßgeblich deren Gesamtkosten. Mit welchen Kosten müssen Sie derzeit rechnen? Wie wirken sich diese auf die Wirtschaftlichkeit aus?

Ob eine Beregnung wirtschaftlich Sinn macht, hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab:

  • Der Bewässerungsbedürftigkeit, sprich wie viel Millimeter Wasser braucht meine Kultur?
  • Der Bewässerungswürdigkeit, sprich €/mm versus €/kg Mehrertrag.
  • Der Bewässerungsmöglichkeit, sprich Wassermenge, -qualität und -recht.

Erst wenn alle drei Punkte positiv sind, macht eine Beregnung Sinn! Welche Hauptelemente eine Beregnungsanlage umfasst, zeigt die Übersicht 1. Wasserbereitstellung, Wasserzuleitung und Wasseraufbringung hängen sehr stark von den örtlichen Bedingungen ab.

Ist man in der glücklichen Lage, dass mehrere Varianten möglich sind, sollte man diese an den Betrieb anpassen. Neben den Anforderungen der derzeitigen Kulturen sollte zukünftigen Entwicklungen ebenso Beachtung geschenkt werden wie wirtschaftlichen Aspekten.

Kosten nicht unterschätzen

Um überhaupt die Möglichkeit einer Feldberegnung zu haben, bedarf es anfangs durchaus beachtlicher Finanzmittel. Je nach Lage des Feldstückes bzw. generell des Standortes des Betriebes, sind große Differenzen möglich. Im Optimalfall kommt das Grundwasser nach wenigen Metern unter der Erdoberfläche bereits in ausreichender Menge vor.
Das Ausheben einer Grube mittels herkömmlichem Hydraulikbagger und anschließendem Versetzen einiger Brunnenringe reicht im Optimalfall völlig aus. Weitere Varianten sind die Entnahme aus Fließgewässern, aus Speicherteichen, sich einer Wassergenossenschaft anzuschließen oder das benötigte Wasser zuzukaufen.

Sollte all dies nicht möglich sein, kann noch immer ein Bohrbrunnen errichtet werden. Dieser ist tendenziell meist tiefer und teurer. Und er hat den Nachteil üblicherweise geringerer Wassermengen. Daher ist er auch nicht mehr mit jedem Wasserverteilsystem kompatibel. Im Bereich der Wasserbereitstellung tritt bei den erforderlichen Investitionen die größte Streuung auf.

Große Schwankungen

Von leichter zu errichtenden Brunnen bis zu tiefen Bohrbrunnen reichen die Kosten von 2.000 bis 30.000 €. Da es hier sehr schnell ins Geld gehen kann, sind diese Investitionen besonders genau und langfristig zu kalkulieren. Eine rechtliche Absicherung der eigenen Wasserentnahme gegenüber fremden Personen oder Firmen ist hier zu empfehlen. Die Veräußerung ist im Gegensatz zu anderen Teilen der Beregnung wie z. B. zu Beregnungsmaschinen wesentlich schwieriger oder teilweise auch gar nicht möglich.

Geräte oder technische Anlagen für die Wasserentnahme und anschließende Wasserverteilung sind besser zu kalkulieren. Traktorgetriebepumpen (ohne Kosten für den Traktor) beginnen bei einigen Tausend Euro und sind somit im günstigeren Bereich anzusiedeln. Die Bedeutung sinkt aber aus mehreren Gründen. Bei Dieselaggregaten kann man je nach Ausstattung und Stärke des Gerätes mit rund 18.000 € rechnen.
Sollte die Möglichkeit einer Stromversorgung gegeben sein, so kann für eine elektrische Pumpe mit erforderlichem Feldbewässerungskasten mit rund 10.000 € kalkuliert werden. Allfällige Kosten für die...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.