Holzvergasungstechnik: Erste Pilotanlage in OÖ liefert Strom aus Holz

Die Vision, mit Holz nicht nur Wärme, sondern auch Strom zu erzeugen, wird in Oberösterreich Wirklichkeit. Im Bezirk Ried im Innkreis steht der erste Holzvergaser mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und 30 kWh Strom-Leistung am Hof von Familie Hörandner. Ziel ist es, die Holzvergasungstechnik als neue Form der Stromerzeugung serienreif zu machen.

In den 1930er bis 1950er Jahren war Holzgas ein durchaus gängiger Treibstoff für PKW, Schiffe und Traktoren, bis es vom billigen Erdöl abgelöst wurde. Heute erlebt Holz als Kraftstoff für Stromproduktion und Wärmeenergie eine Renaissance. Idealistische Tüftler arbeiten seit Jahren an der sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung, bei der aus Holzgasen über einen Verbrennungsmotor Wärme und Strom erzeugt werden. Holz könnte damit als CO2-neutraler Energieträger via Holzgas noch effektiver genutzt werden. Zwei bäuerliche Pilotanlagen sollen Klarheit schaffen. Während in Neukirchen an der Enknach (Bezirk Braunau) eine Betreibergemeinschaft eine größere 300 kWh-Anlage plant, bei der die Abwärme ins Nahwärmenetz eingespeist werden soll, konnte eine kleinere KWK-Anlage mit 30 kWh Strom-Leistung am landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Hörandner in Geiersberg (Bezirk Ried i.I.) bereits errichtet werden. Die Abwärme soll hier für die Beheizung des Bauernhofes sowie zur Getreide- und Hackguttrocknung dienen. Der Probebetrieb am Betrieb Hörandner startete bereits mit Anfang August und kann dann bald die ersten Ergebnisse liefern. Es ist uns wichtig, dass nicht viele Pioniere Lehrgeld zahlen, sondern gemeinsam mit dem Biomasseverband viele Erfahrungen im Praxistest an den beiden Pilotanlagen gesammelt werden. Wenn das Ergebnis positiv ausfällt, sollen dezentral weitere Holzgasanlagen im Land errichtet werden, sagt OÖ Landesrat Stockinger und zeigt sich optimistisch. Experten sehen ein Potenzial von rund 200 Anlagen in Oberösterreich, die pro Jahr mehr als 80.000 MWh Strom aus Holz produzieren könnten. Das entspreche dem Stromverbrauch von rund 21.000 Haushalten.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen