Kleine Zugpferde für die Durchforstung

Ihr geringes Gewicht und eine gute Zugleistung machen Spillwinden zu einem Allroundgerät für den Forst, die Jagd und den privaten Bereich. top agrar hat eine Akku- und eine Benzinwinde von Portable Winch in der Praxis getestet.

Spillwinden sind zweifellos eine sehr gute Lösung für Waldbesitzer und Jäger. Die Winden eignen sich zum Rücken von Baumstämmen, für den gerichteten Holzeinschlag, zum Ziehen von Großwild – oder aber auch, um ein Fahrzeug aus Schwierigkeiten zu befreien.

Für Waldbesitzer, die Erst- und Zweit-durchforstung zu erledigen haben, sind diese Winden ein praktischer Helfer. Mit Spillwinden ist man deutlich flexibler als mit jedem Traktor. Aufgrund ihres geringen Gewichts sind sie zudem gut tragbar.

Für hängen gebliebene Bäume

Am Betrieb von Josef Lebenbauer und Sohn Markus in St. Magdalena bei Hartberg haben wir Ende 2020, Anfang 2021 eine Benzin- und eine Akku-Spillwinde der Marke Portable Winch im Praxiseinsatz getestet. Diese wurden uns vom Importeur Vonblon aus Nüziders in Vorarlberg zur Verfügung gestellt. Bei der Motorwinde handelt es sich um die gerade erst auf den Markt gekommene PCW4000. Die Winde ist mit einer Fliehkraftkupplung ausgestattet. Diese schaltet sich beim Ziehen des Seils ein und hält nach dem Auslösen der Kupplung die Spilltrommel an, während die automatische Rückhaltesicherung die Last in Position hält.

Weiters stand uns die Akkuwinde Portable Winch PCW3000-Li mit einem 1 kW Elektromotor mit max. 82 Volt zur Verfügung. Laut Hersteller ist sie die einzige akkubetriebene transportable Spillwinde der Welt.

Sinnvolles Zubehör

Zum Lieferumfang gehörte als Zubehör ein 10 mm, doppelt geflochtenes Polyesterseil mit 100 m Länge und ein 12 mm Polyesterseil mit 150 m Länge. Beide Seile waren in einer Seiltasche verstaut. Weiters wurden ein Gurt für die Befestigung der Winde, ein Gurt für die Befestigung der Umlenkrolle, eine Umlenkrolle und eine Chokerkette mitgeliefert. Das notwendige Zubehör ist mit 13,50 kg etwas schwerer als die Winde selbst. Jedoch muss ja auch nicht der...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen