Forst-Traktoren: Steyr Profi 4110 jetzt KWF-geprüft

Der Steyr Profi Classic 4110 wurde jetzt vom deutschen Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. (KWF) mit dem Prüfzeichen KWF Profi ausgestattet. Dieser Auszeichnung sind umfangreiche Prüfungen des Traktors in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Arbeitssicherheit, Ergonomie und Umweltverträglichkeit im Forsteinsatz vorausgegangen.

(Bildquelle: )

Der Steyr-Forstschutz besteht aus einer Bodenschutzplatte mit seitlichem Aggregate-Schutz, einem Astabweiser mit integriertem Dachschutz sowie einem Vorderachsschutz. Statt eines Schutzgitters am Heck kann optional eine Sicherheitsscheibe aus zwölf Millimeter starkem Polycarbonat verbaut werden.

Ladekräne von 6,4 und 7,2 Metern sind aufbaubar. Die Kranbedienung erfolgt per Joystick in der Armlehne der Rückfahreinrichtung. Der An- und Abbau der Winde beziehungsweise der Krankombination soll nur wenige Minuten dauern, ein fremdes Hubgerät werde dafür nicht benötigt.

Die optional erhältliche Steyr Matic schaltet das Getriebe je nach Last und Leistung automatisch hoch und runter. Zudem verfügt der Steyr Profi über ein automatisches Traktionsmanagement für die Zuschaltung von Allrad und Differenzialsperren sowie moderne CCLS-Hydraulikpumpen mit variabler Durchflussleistung von bis zu 113 Litern pro Minute. Bis zu sechs Hydraulik-Zusatzsteuergeräte sorgen laut Steyr für flexible Einsatzmöglichkeiten.

Artikel geschrieben von

Weninger Lukas

Schreiben Sie Weninger Lukas eine Nachricht

"Das 'S' auf S-Budget-Butter sollte für Solidarität stehen"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen