Veranstaltung

Internationale Holzmesse zeigt Innovationen der Branche

Von 31. August bis 3. September findet die "Internationale Holzmesse/Holz&Bau" in Klagenfurt statt. Veranstalter rechnen mit rund 20.000 Besuchern.

Im Rahmen des Messeduos "Internationale Holzmesse/HOLZ &BAU" vom 31. August bis 3. September 2022 in Klagenfurt präsentieren mehr als 500 Fachaussteller aus 20 Nationen auf einer Ausstellungsfläche von 50.000 m2 die neuesten Trends. Vertreten sind Marktteilnehmer der gesamten Wertschöpfungskette mit Forst- bis Sägewerkstechnik über Bioenergie und Logistik bis hin zu Holzbautechnik, Tischlerei- und Zimmereibedarf. Parallel dazu präsentiert sich "Treffpunkt Jagd" in Halle 3.

In gewohnter Weise umfasst die Forstwirtschaft den prominentesten und größten Ausstellungsbereich der Fachmesse, die im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindet. Das Angebot reicht hier von Holzernte- und Seilkrantechnik über Aufforstung bis hin zu Forst- und Sicherheitsbekleidung sowie Forstwerkzeugen. Zugleich sind namhafte Säge- und Holztrocknungsanbieter vertreten, die das Fachpublikum über die neuesten Technologien in der Sägewerksbranche informieren. Auch professionelle Anbieter von Lager- und Transporttechnik sind bei der Messe in Klagenfurt vor Ort.

Eigener Bereich für erneuerbare Energie

Ein Ausstellungsbereich ist der erneuerbaren Energie gewidmet. Dazu werden die unterschiedlichsten Bioenergieträger, Kleinkraftwerke, Sieb- und Zerkleinerungstechnik sowie die gesamte Verbrennungs- und Umwelttechnik auf der Fachmesse präsentiert. HOLZ &BAU: Die Fachmesse für Zimmerer und Tischler Auf einer Gesamtausstellungsfläche von mehr als 10.000 m2 wird alles gezeigt, was für das Thema "Bauen mit Holz" von Interesse ist. Das Ausstellungsspektrum reicht von neuesten Handmaschinen und Holzbau-Software über Holzbausysteme, Holzwerkstoffe und Verbindungstechniken bis hin zu den Fachschulangeboten, wie beispielsweise das Holztechnikum Kuchl, und Holzliteratur. Innovation Area In der Innovation Area präsentieren findige Zulieferer, Start-ups, Maker und Wissenschafter ihre neuesten Ideen.

In Live-Präsentationen wird die Zukunft des Handwerks vorgestellt und Besucher können in eine Welt neuer Technologien eintauchen. Insgesamt soll eine Leistungsschau der innovativsten Ideen sowie eine Ausstellung der kreativsten Lösungen entstehen, bei der die Werke der teilnehmenden Firmen vor Ort vorgestellt werden. Das Themenspektrum reicht von der Digitalisierung des Handwerks und dessen Auswirkungen auf den Menschen bis hin zum Einsatz innovativer Materialien und neuer Werkstoffe.

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.