Miscanthus pelletieren

Josef Dietl, Ludwig Auer und Friedrich Fürlinger aus Stephanshart bei Amstetten haben sich ganz dem Anbau von Miscanthus (auch Elefantengras oder Chinaschilf genannt) verschrieben. Nachdem sie schon eine Erntemaschine für Miscanthus-Rhizome entwickelt haben (siehe top agrar 4/2008), haben sie vor

Josef Dietl, Ludwig Auer und Friedrich Fürlinger aus Stephanshart bei Amstetten haben sich ganz dem Anbau von Miscanthus (auch Elefantengras oder Chinaschilf genannt) verschrieben. Nachdem sie schon eine Erntemaschine für Miscanthus-Rhizome entwickelt haben (siehe top agrar 4/2008), haben sie vor kurzem eine weitere technische Neuheit in Betrieb genommen: Eine Maschine, die aus dem geernteten Miscanthus-Häckselgut Pellets produziert. Einen Beitrag dazu finden Sie in der Ausgabe 2/2011. Hier vorab ein kurzer Film über die Pelletiermaschine.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen