EU baut Milchpulverlager weiter ab

Autor: Beate Kraml

Pulver
Die Erlöse aus den Magermilch-Interventionsbeständen bewegten sich bisher zwischen 105 und 145 €/100 kg.
Quelle: top agrar

Die EU-Kommission hat diese Woche 60.537 t Magermilchpulver aus der Intervention zu einem Mindestpreis von 145,10 €/100 kg verkauft. Damit wurden heuer bereits rund 275.000 t im Rahmen von Ausschreibeverfahren abgestoßen.

Beim aktuellen Verkauf wurde der bisherige Höchstpreis erzielt. Dies hängt laut Experten damit zusammen, dass nunmehr bereits relativ frische Ware angeboten wird.

Die Magermilchpulver-Interventionsbestände lagen zu Jahresbeginn noch bei 378.000 t. Berücksichtigt man die schon verkauften Mengen, sind derzeit noch 103.000 t in den öffentlichen Lagerbeständen verfügbar. Heuer wurde zudem kein Magermilchpulver interveniert.

Aktuell wieder gefestigte Marktpreise

Die Preise für Magermilchpulver haben sich in den vergangenen Wochen in der EU wieder etwas gefestigt. Mitte Oktober lagen sie laut EU-Kommission im Schnitt bei 153 €/100 kg, bis zur zweiten Dezemberwoche legten sie kontinuierlich auf 167 € zu und erreichten damit den höchsten Wert dieses Jahres. Das Interventionspreisniveau von 169,80 €/100 kg wurde damit nur noch knapp unterschritten.

Schlagworte

Magermilchpulver, heuer, lagen, 153

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Ist Ihr Smartphone ein nützlicher Helfer?

Umfrage

Wo beginnt die viel umschriebene Digitalisierung? Und wo hört sie auf? Die Anwendungsmöglichkeiten für Smartphone und Co. sind heute fast grenzenlos. Dieses Thema möchten wir mit unserer Umfrage „Smarte Technik im Alltag“ näher beleuchten. Machen Sie mit!

Mehr...

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen