Wissensplattform "Österreich isst informiert" online

Autor: Markus Schwaiger

Einkauf
Die Wissensplattform liefert Fakten rund um Nahrungsmittel.
Quelle: Pixabay

Die heimische Lebensmittelindustrie hat die Wissensplattform "Österreich isst informiert" eingerichtet. Hier werden Fragen zur Herkunftskennzeichnung, zu E-Nummern oder zum Faktencheck über Palmöl beantwortet.

"Mit dieser Initiative setzt die Lebensmittelindustrie ein Zeichen für mehr Sachlichkeit in der öffentlichen Debatte. Die mediale Diskussion rund um die Herstellung von Nahrungsmitteln führt bei vielen Konsumentinnen und Konsumenten zu Verunsicherung. „Österreich isst informiert bietet Wissen und Fakten über Lebensmittel und gibt Einblicke in die Branche", erklärt Johann Marihart, Obmann des Fachverbands der Lebensmittelindustrie. Auf der Website kommen auch Branchenvertreter zu Wort - vom Lehrling über den Innovationsexperten bis zur Firmenchefin.

"Die über 200 Unternehmen der Lebensmittelindustrie versorgen täglich Millionen Menschen im In- und Ausland mit sicheren und genussvollen Nahrungsmitteln und Getränken. Die Lebensmittelindustrie arbeitet mit größter Sorgfalt und erfüllt strengste Richtlinien. Wir wollen den Konsumentinnen und Konsumenten zeigen, was alles hinter einem Produkt steht", so Katharina Koßdorff, Geschäftsführerin des Fachverbands der Lebensmittelindustrie.

Online-Magazin bietet Einblicke in die Produktion

"Österreich isst informiert" ist als Online-Magazin mit sechs Rubriken aufgebaut: Lebensmittel, Herstellung, Industrie, Menschen, Verantwortung sowie Tipps und Service. Produktionsfilme zeigen, wie Nahrungsmittel entstehen. Dazu kommen Fakten zur Verarbeitung und den Herstellungstechnologien. Einen Schwerpunkt bildet das Lebensmittelrecht. Nahrungsmittel zählen zu den am strengsten regulierten Produkten: Auf EU-Ebene gibt es über 100 Gesetze, die die Herstellung und Kennzeichnung von Lebensmitteln regeln.

www.oesterreich-isst-informiert.at

Schlagworte

isst, informiert, Lebensmittelindustrie, Wissensplattform, online, Herstellung, Nahrungsmittel, Palmöl, Fachverbands, Konsumentinnen

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen