Wolf reißt Kalb im Stall

Autor: Torsten Altmann

Wolf
Im deutschen Brandenburg hat jetzt ein Wolf ein Kalb direkt in einem Mutterkuhstall gerissen.
Quelle: Rolfes/DJV

Ein Wolf hat ein neugeborenes Kalb in einem Laufstall mit Mutterkühen gerissen. Der Mutterkuhstall eines landwirtschaftlichen Betriebes in Brandenburg (D) liegt in unmittelbarer Nähe zu den ersten Häusern im Dorf, berichtet Elite unter Berufung auf die Lausitzer Rundschau.

Karsten Haschenz, Mitarbeiter des Betriebes, stellte in der Früh beim Betreten des Stalles große Unruhe fest. Die Rinder waren nervös, aggressiv, brüllten und drängten sich aneinander. Den Grund dafür bemerkte Haschenz auf den zweiten Blick: Ein Wolf stand mitten auf dem Futtertisch. Sekunden später flüchtete dieser aus dem Stall. Zurück blieb ein zwei Tage altes totes Kalb mit angefressener Flanke in einer nahegelegenen Stallbox.

Mit diesem Wolfsriss innerhalb eines Gebäudes erreicht das Thema eine neue Qualität. Forderungen, die Ställe als Schutzmaßnahme vor dem Wolf zu verriegeln, hält der Leiter der Rinderproduktion des Betriebes, Andreas Kupfer „für großen Quatsch“. „Kühe brauchen frische Luft, Sonne und Licht, deswegen haben wir den Stall mit Auslauf“, begründet er. Den Stall dicht zu machen, widerspreche einer artgerechten Haltung.

Schlagworte

Wolf, Stall, Kalb, Betriebes, Haschenz, Mutterkuhstall, Laufstall, Stallbox, Wolfsriss, Ställe

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Diskussionsabend zu Drahtwurmbefall

Tagung

Am 8. Jänner findet eine spannende Experten-Diskussions-Veranstaltung unter dem Titel „Die Zukunft des Kartoffelbaues in Niederösterreich“ statt.

Mehr...

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neuesten Stellen