Färben Sie mit Naturfarben!

Blaukraut, Zwiebelschalen und Spinat: Damit färbt Seminarbäuerin Nicole Leitner aus Salzburg jedes Jahr Ostereier. Für optische Highlights sorgen Gräser und Blüten.

Eierfärben mit Lebensmitteln ist einfach. Man muss sich nur die Zeit nehmen und etwas Geduld haben. Mit den unterschiedlichsten natürlichen Färbemitteln, wie Blaukraut, Zwiebeln und Spinat, erhält man eine bunte Farbmischung. Wichtig ist, dass Sie die Eier vorher kurz in Essig legen. So hält die Farbe anschließend besser.

Holzoptik durch Zwiebeln

Zwiebelschalen verleihen weißen Eiern warme Brauntöne und braunen Eiern eine tolle Holzoptik. Zum Färben verwendet man die äußeren Schichten der Schalen. Deshalb beginne ich schon einige Wochen vor dem Färben, die Zwiebelschalen zu sammeln. Diese koche ich in rund 2 l Wasser für ca. 10 Minuten, bis ein rotbrauner Farbsud entstanden...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen