Mutti ist dement: Wie gehe ich damit um? Plus

(Bildquelle: topagrar.at)

Der Umgang mit dementen Personen ist schwierig und erfordert viel Geduld. Worauf Sie dabei achten sollten, erklärt SVB-Mitarbeiterin Birgit Artner.

Nachts steht die Oma im Gang und sucht den verstorbenen Ehemann. Beim Mittagessen stellt sie alle paar Minuten die gleichen Fragen. Sie erkennt nahe Verwandte nicht mehr. Bricht in Tränen aus oder wird aggressiv. Ohne Hilfe würde sich die demente Frau nicht mehr zurechtfinden.

Um auf solche Situationen vorbereitet zu sein, rät Birgit Arntner Demenzkranken und ihren Familien, sich möglichst frühzeitig mit der Krankheit auseinanderzusetzen und offen darüber zu sprechen. So können wichtige Vorkehrungen getroffen werden.

Außerdem sollten von Demenz Betroffene nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, sondern rechtzeitig mittels Gedächtnistraining und Medikamenten dagegen ankämpfen. Ein entscheidender Vorteil kann auch sein, in einem frühen Stadium weitere Bezugs- und...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen