Streuobst

Das sind die besten Streuobst-Projekte Österreichs

Erstmals wurden im Rahmen des Wettbewerbs „Apfel, Birne, los!“ die innovativsten Streuobst-Projekte Österreichs ausgezeichnet. Aus fast 50 Bewerbungen wurden 10 Gewinner in vier Kategorien gekürt.

Vor wenigen Tagen wurden im Rahmen des Wettbewerbs „Apfel, Birne, los!“ die innovativsten Streuobst-Projekte Österreichs durch den Umweltdachverband und die ARGE Streuobst ausgezeichnet.

Streuobstwiesen zählen zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas und leisten einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz. Ihr Weiterbestand ist jedoch nur gesichert, wenn sie gepflegt und bewirtschaftet werden. "Mit unserer Auszeichnung wollen wir den einzigartigen Wert dieser Naturparadiese ins Bewusstsein rücken", erklärt Franz Maier, Präsident des Umweltdachverbandes, der die Urkunden gemeinsam mit Hans Hartl, Obmann der ARGE Streuobst, überreichte. "Wir freuen uns, dass im ersten Wettbewerbsjahr fast 50 Projekte eingereicht wurden. Die Wahl ist schwergefallen, denn jede Streuobst-Aktivität zeichnet sich durch immenses Engagement aus!"

Die Einreichungen umfassten:

  • private Initiativen,
  • regionale Aktivitäten,
  • Neu-Anlagen von Streuobstbeständen,
  • die Umstellung von Intensiv-Obstanlagen zu „Bleiber-Weicher-Anlagen“,
  • Forschung,
  • Produkt-Innovationen und
  • soziale Projekte.

Alle Einreichungen wurden in vier Kategorien bewertet, 10 Gewinner-Projekte gekürt und eine elfte Auszeichnung für Forschung vergeben. Das sind die 10+1 Vorzeige-Projekte:

Kategorie Biodiversität:

  • Lebendiger Noplerberg – Biri & Biri-Biartschla (Burgenland)
  • Streuobst-Aktivitäten im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen & Eisenwurzenbirne (Steiermark)

Kategorie Obstbau:

  • Pomarium beim Reitlbauern & Obstsortenvielfalt im Pinzgau (Salzburg)
  • Streuobst am Mostlandhof (NÖ)

Kategorie Finanzielle Inwertsetzung (inklusive Selbstversorgung):

  • Obst im Schneebergland (NÖ)
  • Mostbarone – Mostviertler Mostgenuss (NÖ)
  • streubi: So schmeckt Biodiversität im Naturpark Südsteiermark (Steiermark)

Kategorie Gesellschaftliche Inwertsetzung:

  • Zwetschkenreich – Primitivpflaumenvielfalt im Naturpark Attersee-Traunsee (OÖ)
  • Naturschaugarten mit Streuobstwiese – Familie Wascher in Köflach (Steiermark)
  • STROWI 2 – the next generation im Naturpark Grebenzen (Steiermark)

Sonderauszeichnung Forschung:

  • Forschung zu Polyphenolgehalten in Produkten aus Streu- und Tafelobst, Institut für Wein- und Obstbau, BOKU (Wien)

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.