„Bildung ist unsere Zukunft“ Premium

Ein Jahr Kärntens Landesbäuerin: Astrid Brunner setzt in ihrem Amt vor allem auf Bildung und Beratung der Bäuerinnen. Zu Hause produziert sie Bio-Milch und schwimmt gerne im Wörthersee.

Ihre politischen Funktionen bringen viel Verantwortung mit sich. Welchen Herausforderungen müssen Sie sich täglich stellen?

Brunner: Meine Funktionen haben meinen Alltag verändert. Ich muss oft zu Sitzungen und Veranstaltungen. Da gehört gute Planung dazu. Das ist eine der größten Herausforderungen.

Was reizt Sie daran, in politischen Gremien vertreten zu sein?

Brunner: Ich habe schon früh mit meinen Eltern am Küchentisch über Politik diskutiert. Als Gemeinderätin in der Gemeinde Moosburg schnupperte ich erstmals politische Luft. Mein Interesse, Dinge zu hinterfragen und etwas mehr zu Wissen, hat sich dadurch verstärkt. Alles Weitere hat sich ergeben.

Sie engagieren sich besonders im Bereich Bildung. Was muss sich dort noch weiterentwickeln?

Brunner: Bildung und...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Beate Kraml

Redaktion

Schreiben Sie Beate Kraml eine Nachricht

EU-Prüfer kritisiert "Almenchaos"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen