Bio: Mindestens 1 GVE pro Hektar weidefähige Fläche Premium

Wie im Heft 12/2019 ausführlich berichtet, gibt es für heuer massive Änderungen bei der Bio-Tierhaltung (Rinder, Ziegen, Schafe, Pferde). Auf Druck Brüssels muss Österreich speziell die bisher gewährten Ausnahmen beim Auslauf und dem Weidegang aufgeben.

Nun besteht die grundsätzliche Verpflichtung, Pflanzenfressern Zugang zu Weideland zu gewähren (Weidevorgaben). Die Alpung von Tieren wird dabei auf die Weidedauer angerechnet. Für 2020 wurde die Mindestanforderung zur Umsetzung der Weidevorgaben für Pflanzenfresser vom...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen