Ersturteil lässt Fragen offen Premium

Gegen das Tiroler „Kuh-Urteil“ hat der betroffene Almbauer Berufung eingebracht. Das Oberlandesgericht (OLG) Innsbruck wird sich nun mit folgenden Fragen auseinandersetzen.

  • Tatortfrage: Ist der Unfall tatsächlich an einer so stark frequentierten Stelle vorgefallen, sodass die aufgestellten Warntafeln keine ausreichen- de Gefahrenwarnung waren?

Nach geltender Rechtsprechung handelt es sich um einen stark frequentierten Ort, wenn eine Seilbahn, eine...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen