Milchtrinker sollen für Bruderkälber mitzahlen

„Jeder, der Milch trinkt, muss sich dessen bewusst sein, dass auch männliche Kälber auf die Welt kommen“, meint Andreas Steidl, Geschäftsführer von „Ja natürlich“. Gerade von milchbetonten Rassen seien die männlichen Kälber aufgrund des schlechten Fleischansatzes nicht für die Rindermast geeignet. Das Problem wird immer häufiger ins Ausland abgeschoben. „Wenn wir das Thema lösen...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen