Regenwurm-Kot verschmutzt Futter Premium

Bis zu acht Zentimeter hohe Losungshäufchen des Schwarzkopf- Regenwurms bereiten Grünlandbauern im Westen Österreichs große Probleme. Grundsätzlich ist der Wurm zwar ein Nützling. Doch durch den Kot können Hangflächen nicht mehr befahren werden, da die Arbeitsgeräte abrutschen. Das verbleibende Futter verschmutzt derart, dass es in Extremfällen für die Verfütterung nicht mehr geeignet ist. Dadurch kommt es sehr rasch zum Leistungsabfall, Fruchtbarkeits-...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen