Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse

8 Mio. € Fördergeld für 26 Projekte

Einreichungen zum Förderprogramm "Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse" sind laufend möglich. Förderziel ist die Unterstützung innovativer Projekte. Der Zuschuss beträgt maximal 1 Mio. €.

Bei der aws, der Förderbank des Bundes, können neben einzelnen Landwirten auch agrarische Gemeinschaften Anträge auf Zuschuss einreichen. Die Dorfsennerei Langenegg (V) etwa hat einen Zuschuss für die Errichtung ihres neuen Käsekellers (siehe Bild: Aushubarbeiten) beantragt und bekommen. (Bildquelle: www.kaeserei.com)

Das Förderprogramm „Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse“ unterstützt aktuell 26 Projekte mit 8 Mio. €, damit werden Investitionen mit einem Projektvolumen von insgesamt 58 Mio. € ausgelöst. Die Bandbreite der Projekte reicht von Trocknungsanlagen für die Grassamen-Erzeugung, über Modernisierungen von Mühlen, Käse- oder Erdäpfellager bis hin zur Neuerrichtung von Weinkellern. Die Förderung wird von der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) im Auftrag des BMLRT abgewickelt.

„Mit der Förderung ‚Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse‘ wollen wir innovative Projekte direkt unterstützen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für die heimischen Erzeuger und Vermarkter besonders wichtig zu investieren und die Qualität der Produkte laufend zu erhöhen. Mit der Förderung unterstützen wir aber nicht nur einzelne Betriebe, sondern lösen Investitionen von mehr als 58 Mio. € in den Regionen aus und unterstützen damit die gesamte landwirtschaftliche Wertschöpfungskette“, erklärte Bundesministerin Elisabeth Köstinger in einer Aussendung.

Wichtige Infos kurz und bündig

  • Förderprogramm: "Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse"
  • Was gefördert wird: Investitionen in Innovation, Nachhaltigkeit, Qualität und Effizienz bei der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse
  • Zielgruppe: kleine und mittelständische Unternehmen sowie landwirtschaftliche Betriebe, Vereinigungen, die im Bereich der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse tätig sind
  • Art der Förderung: Zuschuss
  • Höhe der Finanzierung: 10 bis 26% der förderbaren Kosten, maximal jedoch 1 Mio.
  • Förderbare Kosten: Alle folgenden direkt zurechenbaren und tatsächlich entstandenen Kosten – während der Projektdauer (Bau-Investitionen; Materielle Investitionen, z.B. für Maschinen; Planung und Beratung: bis zu 12% der Gesamtinvestition)
  • Projektdauer: bis zu 2 Jahre
  • Auszahlung: Den Zuschuss zahlt die AMA aus – nach Projektende und nach Abnahme der Endabrechnung durch die aws
  • Rückzahlung: nicht rückzahlbar
  • Einreichungen: laufen möglich. Die Genehmigung dauert zwischen vier und sechs Monaten. Es finden regelmäßig Sitzungen des Förderbeirates statt.
  • Weitere Informationen auf www.aws.at/aws-verarbeitung-landwirtschaftlicher-erzeugnisse

Bereits 284 Projekte abgewickelt

Mit dem Ziel die Unternehmen als Abnehmer heimischer landwirtschaftlicher Produkte zu stärken, kann das Förderungsprogramm bereits auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen: Insgesamt wurden in der seit 2014 laufenden Förderungsperiode bereits 284 Projekte mit rund 111 Mio. € unterstützt. Damit konnten mehr als 11.500 Arbeitsplätze gesichert und 1.200 neue Jobs geschaffen werden.

„Als aws begleiten wir Unternehmen bei Investitionen in Innovation und Wachstum und unterstützen mit zinsgünstigen Krediten, Garantien, Zuschüssen, Eigenkapital und Coachings. Es freut uns, mit diesem Instrumentarium auch einen Beitrag zur Stärkung der österreichischen Landwirtschaft und ihrer Vermarktung leisten zu können. Wie die vielen Unternehmensbeispiele zeigen, wird mit den Investitionen der Betriebe sowohl die Wertschöpfung, die Wettbewerbsfähigkeit aber auch die Arbeitsbedingungen im Sektor verbessert“, so die beiden aws-Geschäftsführer Mag.a Edeltraud Stiftinger und DI Bernhard Sagmeister.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen