Ausgleichszulage ab 2013 auch für Nicht-Berggebiete

Ab 2013 sollen auch diejenigen Landwirte eine Ausgleichszulage erhalten, die nicht in einem Berg-gebiet liegen, aber von der Bewirtschaftungssituation nicht begünstigt sind. Konkret geht es um Betriebe deren landwirtschaftliche Nutzfläche zu mindestens zwei Drittel eine so ge-nannte "biophysikalische Benachteiligung" aufweisen. Darunter werden Kriterien wie beispielsweise eine Vegetationsperiode von max. 180 Tagen, schlechter Wasserabfluss, Trockenheit, Wurzeltiefe von weniger als 30 cm, Hangneigungen von mind. 15% sowie eine schlechte Bodenbeschaffenheit verstanden.

Ab 2013 Ausgleichszulage für steinige Böden und Hangneigung ab 15%.

Ab 2013 Ausgleichszulage für steinige Böden und Hangneigung ab 15%. (Bildquelle: )

Damit diese Regelung schlagend wird, müssen die Mitgliedsländer die benachteiligten Gebiete bis spätestens 1. Jänner 2014 definieren. Kommt Österreich dieser Forderung nicht nach, dann werden die Zahlungen ausgehend vom Zahlungsanspruch 2013 um jährlich ein Fünftel gesenkt. Dasselbe gilt für all jene Landwirte, die künftig nicht mehr von der Ausgleichszulage profitieren werden. Der Zahlungsanspruch dieser läuft 2018 aus. Die Höhe der Ausgleichszulage soll je nach Benachteiligungsgrad zwischen 20 und 250€ pro Hektar und Jahr liegen. Zudem kann jedes Mitgliedsland künftig bis zu 10% der Landesfläche als förderfähiges Gebiet ausweisen. Für diese Flächen müssen die oben genannten Kriterien nicht eingehalten werden, sondern können aus Umweltschutzgründen, zur Erhaltung des Landschaftsbildes oder des Tourismuspotentials gefördert werden.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen