LK-Wahlen 2021 – Oberösterreich

Ergebnis: Bauernbund unverändert, UBV und Grüne gewinnen Mandate dazu

Bei der LK Wahl verteidigte der OÖ Bauernbund seine 24 Mandaten in der Vollversammlung. Der Unabhängige Bauernverband (UBV) gewinnt zwei Mandate, die Grünen Bäuerinnen und Bauern gewinnen ein Mandat dazu. Die Freiheitliche Bauernschaft verliert zwei Mandate, die SPÖ-Bauern ein Mandat.

Die Wahl ist geschlagen, die Mandate in der Vollversammlung vergeben. Die Wahlbeteiligung sank erneut und erreichte nur mehr 49 %. (Bildquelle: Werkbild/LKOÖ)

Rund 31.000 landwirtschaftliche Betriebe und 130.000 Stimmberechtigte wählten ihre Vertretung auf Bezirks- und Landesebene neu. In der Vollversammlung waren 35 Mandate zu vergeben.

UBV und Grüne gewinnen dazu

Laut dem vorläufigen Endergebnis kam die Liste 1 – "OÖ Bauernbund/Team Langer-Weninger" auf knapp über 65% der Stimmen. Damit konnten die 24 Mandate in der Vollversammlung gehalten werden.

Die Liste 2 – "Unabhängiger Bauernverband OÖ" gewann zwei Mandate dazu und hat nun sieben Sitze in der Vollversammlung. Auch die Liste 5 – "Grüne Bäuerinnen und Bauern (GBB)" gewinnt ein Mandat dazu und hält nun bei zwei Mandaten in der Vollversammlung.

Freiheitliche und SPÖ-Bauern verlieren

Die Liste 3 – "Freiheitliche Bauernschaft OÖ" verliert zwei Sitze, die Liste 4 – "SPÖ Bauern OÖ" ein Mandat. Beide haben künftig nur mehr je ein Mandat in der LK-Vollversammlung.


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen